Advertisement
  1. Code
  2. Android Studio

Einfache Versionskontrolle mit Git in Android Studio

Scroll to top
Read Time: 14 min

German (Deutsch) translation by Federicco Ancie (you can also view the original English article)

Wie Sie wissen, empfiehlt es sich, immer die Quellcodeverwaltung (SCM) für Ihre Projekte zu verwenden – auch für persönliche Projekte. Wussten Sie, dass Android Studio eine erstaunliche Integration mit Git für die Quellcodeverwaltung bietet? Wenn Sie es nicht wussten oder keine Erfahrung mit der Verwendung haben, lesen Sie diesen Beitrag weiter. Auch wenn Sie die Git-Integration von Android Studio bereits verwendet haben, können Sie in diesem Beitrag noch einige nützliche Tricks aufgreifen.

Ich zeige Ihnen die vielen Funktionen der Git-Unterstützung in Android Studio und auch, wie einfach es ist, die verschiedenen Git-Operationen (Commit, Push, Pull, Branch usw.) aus Android Studio heraus auszuführen.

In diesem Tutorial werde ich Sie durch die Liste der SCM-Funktionen führen, die in Android Studio verfügbar sind. Wir werden uns die folgenden Bereiche ansehen:

  • Integration eines neuen Android Studio-Projekts mit Git
  • Arbeiten mit GitHub oder Bitbucket
  • Versionskontrollfenster erkunden
  • verpflichtet sich
  • Geäst
  • Pushen und Ziehen von einem Remote-Repository

Voraussetzungen

Um diesem Tutorial folgen zu können, benötigen Sie:

1. Erstellen Sie ein Android Studio-Projekt

Starten Sie Android Studio und erstellen Sie ein neues Projekt (Sie können es GitApplicationDemo nennen) mit einer leeren Aktivität namens MainActivity.

Create Android Project dialogCreate Android Project dialogCreate Android Project dialog

2. Git integrieren

Nachdem Ihr Android Studio-Projekt eingerichtet wurde, klicken Sie auf das VCS-Menü, bewegen Sie den Mauszeiger auf das Menü In Version Control importieren und wählen Sie Git-Repository erstellen...

Menu navigation to Create Git RepositoryMenu navigation to Create Git RepositoryMenu navigation to Create Git Repository

Wählen Sie dann den obersten übergeordneten Ordner Ihres Android Studio-Projekts aus.

Select project folder in Android StudioSelect project folder in Android StudioSelect project folder in Android Studio

Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Projekt mit Git zu initialisieren. Unter der Haube führt Android Studio den Git-Befehl aus:

1
    git init
2
  

Zur Erinnerung: Dieser Befehl macht Folgendes:

Dieser Befehl erstellt ein leeres Git-Repository – im Grunde ein .git -Verzeichnis mit Unterverzeichnissen für objects , refs/heads , refs/tags und Vorlagendateien. Außerdem wird eine initiale HEAD -Datei erstellt, die auf den HEAD des Master-Zweigs verweist.

Es öffnet sich ein Informationsdialog:

Add File to Git dialogAdd File to Git dialogAdd File to Git dialog

Das sagt uns über eine Datei namens vcs.xml im .idea-Ordner. Dieser Ordner enthält nur projektspezifische Einstellungen. Beachten Sie, dass dies das Format ist, das von allen neueren IntelliJ IDEA-Versionen verwendet wird.

Idealerweise sollten die Dateien in der .idea/ Git nicht erreichen – also sollten Sie sie zu .gitignore hinzufügen.

Standardmäßig werden wir auf den Master-Zweig umgestellt. Sie können den aktuellen Zweig Ihres Projekts jederzeit in der unteren rechten Ecke von Android Studio anzeigen.

Current Git branch toolbar Current Git branch toolbar Current Git branch toolbar

3. Integration mit GitHub oder Bitbucket

Sie können problemlos an jedem Ihrer Android-Quellcode-Repositorys arbeiten, die sich in einem GitHub- oder Bitbucket-Konto in Android Studio befinden. Lassen Sie mich Ihnen zeigen, wie das geht.

Navigieren Sie zu Datei > Neu > Projekt aus Versionskontrolle > GitHub.

Navigation to cloning Github repoNavigation to cloning Github repoNavigation to cloning Github repo

(Wenn Sie an einem Repository von Bitbucket arbeiten möchten, wählen Sie stattdessen Bitbucket. Wenn Sie nur ein Git-Repository aus dem Internet auf Ihren lokalen Computer klonen möchten, wählen Sie die Git-Menüoption.)

Geben Sie als Nächstes Ihre GitHub-Kontoanmeldeinformationen ein und klicken Sie auf Anmelden.

GitHub login dialogGitHub login dialogGitHub login dialog

Wenn die Anmeldung erfolgreich war, wird das Dialogfeld Clone Repository angezeigt. Dieses Dialogfeld zeigt eine Dropdown-Liste mit einer Liste der Repositorys auf GitHub an, die Sie derzeit besitzen oder an denen Sie gearbeitet haben.

Klicken Sie auf Klonen, um das Repo auf Ihren lokalen Computer im bereits ausgewählten übergeordneten Verzeichnis zu klonen.

4. Das Versionskontrollfenster

Nachdem unser Android Studio-Projekt erfolgreich mit Git gestartet wurde, zeigt Android Studio das Versionskontrollfenster an. Klicken Sie auf die Registerkarte Versionskontrolle (unten links in Android Studio) und sehen wir uns an, was wir dort haben. Beachten Sie, dass Sie Alt-9 verwenden können, um dieses Fenster schnell zu öffnen.

Version Control window Version Control window Version Control window

In diesem Fenster befinden sich drei verschiedene Registerkarten: Lokale Änderungen, Konsole und Protokoll.

Die Registerkarte Lokale Änderungen

Dies zeigt die Liste der Dateien, die lokal (auf Ihrem eigenen Computer) geändert und noch nicht in das Repository übernommen wurden.

Local changes tabLocal changes tabLocal changes tab

Sehen wir uns die Elementsymbolleisten an, die verfügbar sind, wenn Sie sich auf der Registerkarte Lokale Änderungen befinden.

Local changes window with item toolbars Local changes window with item toolbars Local changes window with item toolbars
  1. Klicken Sie auf dieses Symbol, um den Status Ihrer Dateien am aktuellen Arbeitsplatz zu aktualisieren. Die Tastenkombination ist Strg-F5.
  2. Wenn Sie auf dieses Symbol klicken, werden Ihre aktuellen Änderungen übernommen. Die Verknüpfung lautet Strg-Alt-Z.
  3. Klicken Sie auf dieses Symbol, um alle ausgewählten Änderungen rückgängig zu machen.
  4. Klicken Sie auf dieses Symbol, um eine neue Änderungsliste zu erstellen. Beachten Sie, dass eine Änderungsliste eine Reihe von Änderungen in Dateien ist, die eine logische Änderung im Quellcode darstellen. Die Abkürzung ist Alt-Einfügen.
  5. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die ausgewählte Änderungsliste zu löschen.
  6. Um eine Änderungsliste zu aktivieren, klicken Sie einfach auf dieses Symbol.
  7. Um eine ausgewählte Datei in eine andere Änderungsliste zu verschieben, klicken Sie auf dieses Symbol.
Local changes window with more item toolbarsLocal changes window with more item toolbarsLocal changes window with more item toolbars
  1. Klicken Sie auf dieses Symbol, um alle Dateien anzuzeigen.
  2. Klicken Sie auf dieses Symbol, um alle Dateien zu reduzieren.
  3. Klicken Sie auf dieses Symbol, um die geänderten Dateien anzuzeigen, die nach Ordnern gruppiert sind.
  4. Klicken Sie auf dieses Symbol, um den Pfad zur ausgewählten Datei in die Zwischenablage des Systems zu kopieren.
  5. Klicken Sie auf dieses Symbol, um den Knoten für ignorierte Dateien mit der Liste der vorhandenen Dateien anzuzeigen, die von Git ignoriert wurden.
  6. Klicken Sie auf dieses Symbol, um die Liste der Dateien einzurichten, die von Git ignoriert werden.
  7. Klicken Sie auf dieses Symbol, um das Vorschau-Diff-Fenster zu öffnen, um die aktuelle Datei mit der letzten festgeschriebenen Revision zu vergleichen.

Die Registerkarte Konsole

Auf dieser Registerkarte sehen wir das Ergebnis der Ausführung von Git-bezogenen Befehlen. Beachten Sie, dass Sie auf dieser Registerkarte keine Git-Befehle schreiben können – tun Sie dies stattdessen im Terminalfenster in Android Studio.

Console tab Console tab Console tab

Die Registerkarte Protokoll Log

Auf dieser Registerkarte werden alle Änderungen angezeigt, die für alle Zweige des lokalen und Remote-Repositorys festgeschrieben wurden. Auf dieser Registerkarte können Sie Commits zu jedem Branch durchsuchen.

Log tabLog tabLog tab

Das Suchfeld wird verwendet, um nach Commits zu suchen, die die eingegebene Zeichenfolge oder einen regulären Ausdruck enthalten.

  1. Diese Dropdown-Liste wird verwendet, um Commits nach Branche zu filtern. Um alle lokalen und Remote-Commits anzuzeigen, wählen Sie einfach Alle (die Standardeinstellung).
  2. Verwenden Sie diese Dropdown-Liste, um Commits nach dem Autor zu filtern. Sie müssen den Namen des Autors eingeben, um seine Commits anzuzeigen. Wählen Sie Alle aus, um Commits von allen Benutzern anzuzeigen.
  3. Verwenden Sie dieses Dropdown-Menü, um Commits nach einem Zeitraum oder nach einem bestimmten Datum zu filtern. Um das Datum genau zu bestimmen, klicken Sie einfach auf Auswählen und wählen Sie das Datum aus. Wählen Sie Alle aus, um Commits anzuzeigen, die an allen Daten vorgenommen wurden.
  4. Verwenden Sie dieses Dropdown-Menü, um Commits nach dem Pfad der geänderten Dateien zu filtern.
  5. Diese Schaltfläche (IntelliSort) ermöglicht eine bequemere Anzeige von Merges, indem zuerst die eingehenden Commits direkt unter dem Merge-Commit angezeigt werden.
  6. Wenn diese Schaltfläche aktiviert ist, werden lange Branches vollständig angezeigt, auch wenn sie keine Commits enthalten.
  7. Verwenden Sie diese Schaltfläche, um die Liste der Commits im Projekt zu aktualisieren.
  8. Um zu einem Hash, Tag oder Branch zu gelangen, verwenden Sie einfach diese Schaltfläche.
  9. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um Änderungen vom ausgewählten Commit auf den aktuellen Zweig anzuwenden.
  10. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Commits aus dem ausgewählten Branch hervorzuheben, die noch nicht auf den aktuellen Branch angewendet wurden.

Weitere Informationen zum Fenster des Versionskontrolltools finden Sie in der IntelliJ IDEA-Dokumentation.

5. Eine Verpflichtung eingehen

Sie werden feststellen, dass beim Einrichten der Git-Integration mit unserem Android Studio-Projekt die Farbe unseres Dateinamens braun wurde. Laut der offiziellen IntelliJ IDEA-Dokumentation für Dateien mit braunen Etiketten:

Die Datei ist lokal vorhanden, befindet sich jedoch nicht im Repository und ist nicht zum Hinzufügen geplant.

Sehen wir uns nun an, wie Sie in Android Studio einen Commit durchführen. Aber zuerst müssen wir unsere Änderungen im Arbeitsverzeichnis zum Staging-Bereich hinzufügen. In der Konsole würden wir den Befehl git add verwenden.

1
    git add <file> || <directory>
2
  

Aber wir können dies direkt in Android Studio tun. Wählen Sie das Dropdown-Menü Nicht versionierte Dateien auf der Registerkarte Lokale Änderungen aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste und gehen Sie zu Git > Hinzufügen oder verwenden Sie Strg-Alt-A. Denken Sie daran, dass durch die Auswahl des Stammordners alles darin zum Staging-Bereich hinzugefügt wird.

Adding unversioned files to gitAdding unversioned files to gitAdding unversioned files to git

Jetzt werden Sie feststellen, dass sich die Farben Ihrer Dateietiketten von Braun zu Grün geändert haben. Folgendes sagt die IntelliJ IDEA-Dokumentation zu Dateinamen, die grün gefärbt sind:

Die Datei ist für das Hinzufügen zum Repository geplant.

Um mehr über die verschiedenen Farben zu erfahren, die ein Dateiname je nach Dateistatus in Android Studio (IntelliJ IDEA) haben kann, lesen Sie die Dokumentation zu den Dateistatus-Highlights.

Um unsere Änderungen endgültig zu übernehmen, klicken Sie auf die Schaltfläche Änderungen übernehmen auf der Registerkarte Lokale Änderungen, und das Dialogfeld Änderungen übernehmen wird angezeigt.

Commit Changes dialogCommit Changes dialogCommit Changes dialog
  1. Hier können wir Dateien auswählen oder die Auswahl aufheben, die in diesem Commit enthalten sein sollen. Standardmäßig werden alle bereitgestellten Dateien überprüft.
  2. Schreiben Sie hier Ihre Commit-Nachricht. Wenn Sie eine zuvor geschriebene Commit-Nachricht haben, wird sie hier standardmäßig angezeigt.
  3. Wählen Sie die Operation(en) aus, die Sie ausführen möchten, bevor Sie sich auf Git festlegen.
  4. Paralleler Vergleich der geänderten Dateien.
  5. Mit dieser Dropdown-Schaltfläche können Sie entweder Commit und Push oder einfach Commit ausführen.

Um einen Commit durchzuführen, schreiben wir eine Commit-Nachricht:

1
    Initial commit
2
  

Wählen Sie Commit in der Dropdown-Liste Commit aus, um Ihre Änderungen endgültig zu bestätigen. Beachten Sie, dass Sie die Tastenkombination Strg-K verwenden können, um Änderungen jederzeit von Android Studio aus zu übernehmen.

Wenn Sie jetzt die Registerkarte Lokale Änderungen im Fenster Versionskontrolle erneut aufrufen, werden dort keine Ihrer Dateien mehr aufgeführt, da wir sie erfolgreich in unser lokales Repository übernommen haben.

Beachten Sie, dass Sie auch zu VCS > Git > Commit File... navigieren können, um einen Commit durchzuführen, und zu VCS > Git > Add, um eine Datei zum Staging hinzuzufügen. Darüber hinaus können Sie in Android Studio in der oberen Hauptsymbolleiste auf das Symbol für Commit-Änderungen klicken, um schnell einen Commit durchzuführen (oder einen Commit und Push durchzuführen).

commit changes iconcommit changes iconcommit changes icon

In unserer MainActivity.kt-Klasse habe ich eine einfache Änderung in der Klasse vorgenommen, indem ich onResume() überschrieben habe. Sie werden feststellen, dass die Farbe des Dateinamens nach der Änderung jetzt blau ist; Dies bedeutet, dass wir die Datei geändert haben.

Commit changes dialog with file name colour blueCommit changes dialog with file name colour blueCommit changes dialog with file name colour blue

Anzeigen des Festschreibungsprotokolls

Rufen Sie nun das Versionskontrollfenster erneut auf und wechseln Sie zur Registerkarte Log. Was Sie jetzt sehen werden, sind die Commits, die für dieses Projekt gemacht wurden. Um weitere Details zu einem Commit zu erhalten, klicken Sie einfach darauf.

Log tab with commit detailsLog tab with commit detailsLog tab with commit details
  1. In diesem Hauptbereich werden alle Commits für das Projekt gemäß dem ausgewählten Filter angezeigt. Mit anderen Worten, dies zeigt uns die Commit-Historie.
  2. In diesem Bereich werden die Dateien und Ordner angezeigt, die von dem im Bereich "Commit-Verlauf" ausgewählten Commit betroffen sind.
  3. In diesem Bereich werden weitere Details zum ausgewählten Commit angezeigt.

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf einen Commit klicken, können Sie auch ein Menü sehen, in dem Sie die Revisionsnummer kopieren, einen Patch erstellen, eine Revision auschecken, von diesem Commit verzweigen, ein neues Tag erstellen und den aktuellen Branch auf diesen Commit zurücksetzen.

Commit menu Commit menu Commit menu

Sehen wir uns nun an, wie wir sehen können, welcher Code hinzugefügt, bearbeitet oder entfernt wurde. Mit anderen Worten, wir möchten die vorgenommenen Änderungen genauer überprüfen.

Klicken Sie einfach auf das Diff-Symbol über dem Fenster, in dem die vom Commit betroffenen Dateien angezeigt werden. Eine Verknüpfung besteht darin, Strg-D zu verwenden oder auf die Datei oder den Ordner zu doppelklicken.

Was Sie sehen, ist ein Dialogfeld Diff anzeigen, das die Unterschiede zwischen dem vorherigen Commit und dem ausgewählten Commit anzeigt.

Show Diff dialogShow Diff dialogShow Diff dialog

Ein grün gefärbter Bereich in der Datei hebt Zeilen hervor, die der Datei hinzugefügt wurden – Sie sollten einige sehen, wenn Sie mitverfolgen. Graue Bereiche heben entfernte Linien hervor. Und Blau hebt Linien hervor, die geändert wurden. Versuchen Sie, die Filter und Symbolschaltflächen zu erkunden, die oben im Dialogfeld Vergleich anzeigen verfügbar sind, um mehr darüber zu erfahren.

Beachten Sie, dass Sie Änderungen an Bildern auch im Dialog Show Diff sehen können!

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Datei klicken, haben Sie auch die Möglichkeit, den Unterschied zwischen dem letzten Commit und dem aktuellen Commit dieser Datei anzuzeigen – diff anzeigen (Kürzel Strg-D). Sie können auch die Quelle bearbeiten (F4), die Version im Repository öffnen, ausgewählte Änderungen rückgängig machen, den Verlauf für die Revision anzeigen und Details zum Commit für diese Datei anzeigen.

File commit menu File commit menu File commit menu

6. Erstellen eines Git-Zweigs

Der Master-Zweig ist standardmäßig aktuell. Es wird jedoch empfohlen, immer vom Master zu verzweigen und Ihre Arbeit in einem separaten, funktionsspezifischen Zweig zu erledigen. Wenn Sie mit der Codierung Ihres Features fertig sind (und Ihre Änderungen getestet haben), führen Sie Ihre Änderungen mit dem Master-Branch zusammen.

Sehen wir uns an, wie Sie einen Branch aus dem Master erstellen.

Gehen Sie in die untere rechte Ecke von Android Studio und klicken Sie auf das Dropdown-Menü Git: master.

Git master drop-down menuGit master drop-down menuGit master drop-down menu

Klicken Sie auf die Schaltfläche Neuer Zweig.

New Branch button New Branch button New Branch button

Geben Sie den Filialnamen ein. Verwenden Sie in unserem Fall dev.

Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche OK, damit Android Studio automatisch den dev-Zweig erstellt und auch zu diesem Zweig auscheckt.

Wir sind jetzt im dev-Zweig. Wie Sie unten sehen können:

Currently at dev branchCurrently at dev branchCurrently at dev branch

Unter der Haube führt Android Studio den folgenden Befehl aus:

1
    git checkout -b dev
2
  

Beachten Sie, dass wir auch einen neuen Branch erstellen können, indem Sie zu VCS > Git > Branches > New Branch navigieren.

7. Zusammenführen von Git-Branches

Erstellen Sie im dev-Zweig einfach eine grundlegende Aktivität ProfileActivity.kt und ihre Layoutdateien und übertragen Sie Ihre Änderungen. Wir werden sehen, wie Sie direkt in Android Studio dev mit Master zusammenführen.

Gehen Sie und checken Sie vom aktuellen Zweig (dev) zum Master-Zweig aus (was bedeutet, dass wir von dev zum Master wechseln).

Zusammenführen, Auschecken, Löschen, Vergleichen, Filiale umbenennen

Wenn Sie auf einen Zweig klicken, werden Ihnen einige Operationen angezeigt, die Sie für diesen Zweig ausführen können. Die Operationen umfassen das Zusammenführen, den Vergleich zweier Zweige, das Umbenennen des Zweigs, das Rebasing, das Auschecken und das Löschen des Zweigs.

Checking out to the master branchChecking out to the master branchChecking out to the master branch

In diesem Beitrag werden wir uns ansehen, wie man einen Branch zusammenführt. Führen Sie im Master-Zweig den dev-Zweig zusammen, indem Sie zum dev-Zweig navigieren und im Menü auf Zusammenführen klicken.

Merging dev branch to masterMerging dev branch to masterMerging dev branch to master

Das ist es! Wir haben jetzt unseren Dev-Zweig erfolgreich mit dem Master-Zweig zusammengeführt.

Log tab showing commits in master branchLog tab showing commits in master branchLog tab showing commits in master branch

Hinter den Kulissen führt Android Studio den Befehl aus:

1
    git merge dev
2
  

Beachten Sie, dass wir auch erweitertes Zusammenführen direkt in Android Studio durchführen können. Wir können die Merging-Strategie (Resolve, Recursive, Octopus, Ours oder Subtree) angeben oder den Fast-Forward-Merging-Modus nicht verwenden.

Um dies beim Zusammenführen einzurichten, navigieren Sie zu VCS > Git > Merge Changes...

Merge branches dialogMerge branches dialogMerge branches dialog

Hier können Sie mehrere Zweige zum Zusammenführen auswählen, die Zusammenführungsstrategie auswählen und eine Festschreibungsnachricht schreiben. Es wird dringend empfohlen, dass Sie diese Zusammenführungsstrategien wirklich verstehen und ob Sie vor dem Zusammenführen den Schnellvorlaufmodus verwenden sollten.

8. Pushen zu einem Remote-Repository

Jedes Git-Projekt sollte über ein entferntes oder zentrales Repository verfügen, in dem andere Entwickler von überall auf der Welt an dem Projekt zusammenarbeiten können. In Android Studio ist es auch möglich, unsere Commits oder Änderungen an ein Remote-Repository zu übertragen. Navigieren Sie dazu zu VCS > Git > Push...

Push Commits dialogPush Commits dialogPush Commits dialog

Hier können wir die Remote-Repository-URL hinzufügen, indem wir im Popup-Dialogfeld Push-Commits auf den Link Remote definieren klicken. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Push, wenn Sie fertig sind! Eine Abkürzung ist die Verwendung von Strg-Umschalt-K.

Android Studio führt im Hintergrund den folgenden Befehl aus:

1
    git push
2
  

Sie können auch schnell einen Commit mit einem Push durchführen, indem Sie auf das Commit-Änderungssymbol in der Hauptsymbolleiste klicken oder Strg-K verwenden.

commit changes iconcommit changes iconcommit changes icon

9. Abrufen aus einem Remote-Repository

Um Ihr Projekt zu aktualisieren (um einen Pull durchzuführen) mit den neuesten Änderungen aus dem Remote-Repository (Sie sollten den Remote-Ursprung bereits hinzugefügt haben), navigieren Sie zu VCS > Git > Pull. Dadurch wird Ihr Android Studio-Projekt automatisch mit dem neuesten Code aus dem Remote-Repository aktualisiert.

Um einen Pull zu initiieren, können Sie auch auf das Symbol Projekt aktualisieren in der Hauptsymbolleiste klicken oder die Tastenkombination Strg-T verwenden.

Update project iconUpdate project iconUpdate project icon

Wenn Sie dies tun, führt Android Studio den Git-pull-Befehl hinter den Kulissen aus:

1
    git pull
2
  

Beachten Sie, dass Android Studio, wenn Sie beim Ziehen oder Drücken auf einen Zusammenführungskonflikt stoßen, einen wirklich praktischen Zusammenführungskonflikt-Dialog anzeigt, der Ihnen bei der Lösung dieses Konflikts hilft.

Abschluss

In diesem Tutorial haben Sie gelernt, wie einfach es ist, verschiedene Git-Operationen auszuführen, die Sie normalerweise in der Befehlszeile oder im Terminal ausführen. Die Verwendung der Git-Tools von Android Studio macht es einfacher und effizienter, mit anderen Entwicklern an Android-Projekten zusammenzuarbeiten.

Um mehr über das Codieren für Android zu erfahren, lesen Sie einige unserer anderen Kurse und Tutorials hier auf Envato Tuts+!

  • Android SDK
    Anzeigen von Materialdesign-Dialogfeldern in einer Android-App
    Chike Mgbemena
  • Android SDK
    Erstellen Sie eine Material Design-Benutzeroberfläche mit Registerkarten in einer Android-App
    Chike Mgbemena
  • Android SDK
    Erstellen Sie eine Musik-App mit einer Android-App-Vorlage
    Chike Mgbemena
Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Code tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.