Unlimited Plugins, WordPress themes, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Code
  2. Web Development

Einführung in Drupal: Erstellen Sie ein einfaches CMS

by
Read Time:15 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Valentina (you can also view the original English article)

Die Popularität von Drupal ist in letzter Zeit gestiegen. Es ist eine großartige Plattform zum Einrichten von Content-Management-Systemen und Community-gesteuerten Websites. Hier gebe ich einen allgemeinen Überblick über Drupal und erstelle eine einfache Site für einen gefälschten Client. Wir beginnen damit, die Bedürfnisse des Kunden zu skizzieren, einige Module zu installieren und zu konfigurieren, Benutzerrollen zu erstellen und Berechtigungen zuzuweisen, und schließlich fügen wir einige Inhalte hinzu. Wir werden nicht auf die Themen eingehen, da dies etwas außerhalb des Rahmens dieses Artikels liegt.


1. Ein gefälschter Kunde

Beginnen wir mit einem gefälschten Client.

SmartMarks ist ein kleines Marketingberatungsunternehmen mit 4 Mitarbeitern. Jeder Mitarbeiter möchte einen eigenen Blog. Die Site benötigt zusätzlich zu den Blogs einige Seiten:

  • Home 
  • Über
  • Kontakt
  • Links
  • Blogs

Shannon, der Geschäftsinhaber, möchte die volle Kontrolle über die Website. Der Rest der Mitarbeiter (Bill, Jean und Terry) sollte nur Blogeinträge schreiben können, aber Bill darf Links veröffentlichen.

Das Kontaktformular akzeptiert den Namen, die Telefonnummer, die E-Mail und eine kurze Nachricht des Benutzers. Einsendungen des Kontaktformulars sollten nur an Shannon gesendet werden.

Klingt ziemlich einfach, oder? Nun, bei Drupal sind viele dieser Kernfunktionen bereits integriert. Wir werden so viel wie möglich von der Kernfunktionalität verwenden und einige andere Module hinzufügen, um den Aufbau dieser Site zu einem Kinderspiel zu machen!


2. Installieren Sie ein paar Sachen

Beginnen Sie zunächst mit der Installation von Drupal. Ich werde dieses auf meinem lokalen Computer entwickeln, aber Sie können es überall installieren, wo Sie möchten. Für dieses Tutorial arbeite ich mit Drupal 6.x.

Um Drupal zu installieren, laden Sie einfach herunter (https://drupal.org) und entpacken Sie es, erstellen Sie Ihre Datenbank und besuchen Sie http://localhost/ (oder Ihre eigene Entwickler-URL). Die Installation sollte für dich relativ einfach sein.

Sie müssen eine Konfigurationsdatei erstellen. Sie können /webroot/sites/default/default.settings.php nach /webroot/sites/default/settings.php kopieren. Stellen Sie sicher, dass es für den Server beschreibbar ist. Lassen Sie außerdem eine Kopie von sites/default/default.settings.php, wo sie ist; Drupal verwendet es während der Installation.

Nachdem Ihre Konfigurationsdatei erstellt wurde, können Sie Drupal installieren.

Auf dem nächsten Bildschirm richten Sie das erste Konto für die Site ein. Dies ist der Hauptadministrator oder Superuser. Dieser Benutzer hat die Berechtigung, alles auf der Website zu tun.

Und Sie können fortfahren und einige Servereinstellungen festlegen. Wenn Ihr Server für das Umschreiben von mod_rewrite URLs konfiguriert ist, können Sie jetzt Clean URLs aktivieren. Dadurch werden Ihre URLs von etwa /?q=node/3 in nur /node/3 geändert.

Nach erfolgreicher Installation können Sie die Site besuchen und sich als Superuser anmelden.


3. Holen Sie sich einige Module

Für diese Site werden wir einige beigesteuerte Module verwenden. Wir müssen diese herunterladen und aktivieren, bevor wir sie verwenden können.

Alle Module, die Sie installieren, werden im Verzeichnis /webroot/sites/all/modules abgelegt. Wenn das Modul-Verzeichnis dort nicht existiert, erstellen Sie einfach ein neues und nennen Sie es Module.

Stellen Sie sicher, dass Sie die Module herunterladen, die mit der von Ihnen verwendeten Drupal-Version kompatibel sind. Ich verwende Drupal 6.x.


4. Admin-Menü

Dieses Modul ist ein Muss für die Arbeit mit Drupal. Es ist nicht unbedingt notwendig, aber es wird Ihnen viel Zeit sparen.

Laden Sie es unter http://drupal.org/project/admin_menu herunter und platzieren Sie es in /webroot/sites/all/modules

PathAuto und Token

Als nächstes holen Sie sich eine Kopie von PathAuto und Token. PathAuto ist ein Modul, mit dem Drupal automatisch schöne URLs generiert. PathAuto benötigt Token, um zu funktionieren.

Meta-Tags (Nodewords)

Das ursprünglich NodeWords betitelte Meta-Tags-Modul ermöglicht es Benutzern, allgemeine Meta-Tags wie Meta-Schlüsselwörter und Meta-Beschreibungen anzugeben.

Holen Sie sich eine Kopie dieses Moduls unter http://drupal.org/project/nodewords

CCK (Content Construction Kit)

Mit CCK können Sie ganz einfach neue Inhaltstypen erstellen, ohne jemals Code schreiben zu müssen! Wir verwenden dies für den Bereich externe Links des Unternehmens.

Holen Sie sich CCK unter http://drupal.org/project/cck

Ansichten

Mit dem Ansichtenmodul können Sie benutzerdefinierte Ansichten für die Anzeige von Inhalten konfigurieren. Sie sind sehr nützlich, wenn Sie komplexe Inhaltstypen und Kategorien haben. Hier verwenden wir Ansichten, um Links anzuzeigen.

Holen Sie sich das Views-Modul unter http://drupal.org/project/views

Einige Module installieren

Nachdem Sie die obigen Module heruntergeladen und in /webroot/sites/all/modules entpackt haben, können Sie sie installieren.

Besuchen Sie http://localhost/admin/build/modules, um einige von ihnen zu aktivieren.

Für diese Site müssen wir Folgendes installieren. Aktivieren Sie einfach die Kontrollkästchen und klicken Sie auf "Konfiguration speichern".

  • Verwaltung - Verwaltungsmenü
  • Kern - Blog
  • Kern - Kontakt
  • Kern - Pfad
  • Inhalt - Inhalt
  • Inhalt - Text
  • Sonstiges - Meta-Tags
  • Sonstiges - Pathauto
  • Sonstiges - Token
  • Ansichten - Ansichten
  • Ansichten - Benutzeroberfläche für Ansichten

5. Inhaltstypen

Bevor wir mit Benutzern und Rollen arbeiten, erstellen wir unseren Inhaltstyp Links. Jeder Link benötigt einen Titel, eine URL und eine kurze Beschreibung.

Was ist ein Knoten?

Fast jeder Inhalt in Drupal wird als einzelner Knoten gespeichert. Alle Knoten haben einen Titel und eine optionale Beschreibung. Durch Erstellen von Inhaltstypen können Sie dem Inhaltstyp Felder hinzufügen, um den Knoten zu erweitern.

In unserem Fall benötigt jeder Link ein zusätzliches Feld, das nicht standardmäßig bereitgestellt wird, die URL.

Erstellen Sie einen Link-Inhaltstyp

Wir erstellen einen Inhaltstyp namens Link. Anschließend fügen wir dem Inhaltstyp ein Feld namens URL hinzu.

Besuchen Sie http://localhost/admin/content/types/add

Geben Sie im Namensfeld den für Menschen lesbaren Namen ein. Geben Sie im Feld Typ einen eindeutigen Namen für den Typ ein. Das System verwendet diesen Namen intern. Sie können es sich ausdenken, aber im Allgemeinen sieht es wie ein Variablenname aus, kleingeschrieben und unterstrichen. Geben Sie außerdem eine kurze Beschreibung des Inhaltstyps ein.

Als nächstes werden wir diesen Inhaltstyp vom allgemeinen Knoten leicht ändern. In der Gruppe "Einstellungen für das Übermittlungsformular" betiteln wir das Textfeld anstelle von "Körper" mit "Kurzbeschreibung".

Als Nächstes bearbeiten wir die "Workflow-Einstellungen". Lassen Sie zu, dass der Link standardmäßig veröffentlicht wird, und deaktivieren Sie die automatische Heraufstufung auf die Startseite.

Und schließlich deaktivieren Sie Kommentare zu den Links.

Speichern Sie den Inhaltstyp. Wenn Sie die Seite "Inhalt erstellen" aufrufen, sehen Sie jetzt den neuen Inhaltstyp Link.

Zusatzfelder mit CCK

Wir haben also unseren grundlegenden Link-Inhaltstyp eingerichtet. Aber wir müssen jedem Link ein zusätzliches Feld hinzufügen: URL. Besuchen Sie http://localhost/content/types und "Felder verwalten" für den Inhaltstyp Link.

Fügen Sie ein Feld mit dem Titel "url" hinzu und nennen Sie es "field_url". Wählen Sie Textdaten und Textfeld.

Speichern Sie es. Es erscheint eine weitere Seite mit einigen weiteren Optionen. Die Standardeinstellungen sind dafür in Ordnung, fahren Sie also einfach fort, indem Sie auf "Feldeinstellungen speichern" klicken. Danach sollte der Link-Inhaltstyp wie folgt aussehen:


6. Ansichten

Nun richten wir eine Ansicht für unseren neuen Inhaltstyp Links ein.

Ansichten können ziemlich komplex werden, aber für unser Beispiel halten wir es sehr einfach. Wir erstellen eine Seitenansicht, die Links anzeigt. Schlicht und einfach

Besuchen Sie http://localhost/admin/build/views, um loszulegen. Klicken Sie auf den Reiter "Hinzufügen", um eine neue Ansicht zu erstellen.

Benennen Sie die Ansicht "Links" und wählen Sie den Typ Knoten.

Die nächsten Seiten können ziemlich komplex werden, aber seien Sie geduldig. Mit etwas Übung werden Sie sich mit den Ansichten vertrauter machen.

Erstens möchten wir, dass unsere Links-Ansicht eine ganze Seite ist. Fügen Sie also eine Seitenanzeige hinzu.

Als nächstes müssen wir einige Einstellungen vornehmen. Ändern Sie den Namen und Titel der Ansicht in Links. Setzen Sie den "Zeilenstil" auf "Knoten" und wählen Sie aus, ob Teaser und Links angezeigt werden sollen.

Stellen Sie sicher, dass Sie jedes Mal auf "Standardanzeige aktualisieren" klicken.

Setzen Sie den Pfad auf "Links". Dies ist der URL-Pfad und unsere Seitenansicht wird unter http://localhost/links angezeigt.

Legen Sie dann ein Menü für die Ansicht fest. Wählen Sie "Normaler Menüeintrag", benennen Sie ihn als Links und fügen Sie ihn in Primäre Links ein. (Mehr zu den Menüs später).

Der Bereich Grundeinstellungen sollte jetzt so aussehen:

Und schließlich müssen wir für die Ansicht einen Filter einrichten. Der Filter ermöglicht es uns, die Ansicht so einzuschränken, dass nur Knoten vom Typ "Link" angezeigt werden.

Fügen Sie einen Filter hinzu, indem Sie die Schaltfläche "+" oben im Filterfeld verwenden.

Scrollen Sie nach unten, bis Sie den Filter mit dem Titel "Knoten: Typ" finden. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen und fügen Sie es dann als Filter hinzu.

Wählen Sie als Knotentyp "Link".

An dieser Stelle sollte unsere gesamte Ansicht der folgenden sehr ähnlich aussehen.

Speichern Sie die Ansicht. Wir kommen später darauf zurück.


7. Benutzer, Rollen und Berechtigungen

Als Nächstes richten wir einige Benutzerrollen und Berechtigungen ein und erstellen dann einige echte Benutzer. Lesen Sie die obigen Website-Anforderungen, um zu erfahren, was unsere Benutzer tun müssen.

Benutzereinstellungen

Nur SmartMarks-Mitarbeiter können über Konten verfügen. Eine öffentliche Registrierung ist für diese Seite nicht erforderlich. Daher müssen wir die Registrierung unter http://localhost/admin/user/settings einschränken und die öffentliche Registrierung verbieten.

Rollen

Wir brauchen ein paar Rollen. Da Shannon die volle Kontrolle haben möchte, benötigen wir eine Admin-Rolle. Da Bill bestimmte Dinge ändern kann, die andere nicht können, richten wir eine Manager-Rolle ein. Und schließlich müssen die restlichen Mitarbeiter von SmartMarks einer Mitarbeiterrolle angehören.

Besuchen Sie http://localhost/admin/user/roles, um loszulegen.

Erstellen Sie eine Rolle mit dem Titel Admin.

Wiederholen Sie den Vorgang, um zwei weitere Rollen zu erstellen, Manager und Mitarbeiter. Wir sollten jetzt so etwas haben.

Berechtigungen

Als Nächstes definieren wir Berechtigungen für jede der Rollen. Besuchen Sie http://localhost/admin/user/permissions, um Berechtigungen einzurichten. Richten Sie sie so ein.

Sie fragen sich vielleicht, warum wir Manager nicht zu viele Berechtigungen erteilt haben. Dies liegt daran, dass Bill ebenfalls Teil der Mitarbeiterrolle ist, sodass der Manager lediglich in der Lage sein muss, Links hinzuzufügen und zu bearbeiten. Alle mit Employee verbundenen Berechtigungen werden Bill erteilt.

Nachdem wir nun Rollen und Berechtigungen eingerichtet haben, können wir die Benutzer unserer Sites erstellen.

Benutzer Rolle
Shannon Administrator
Rechnung Angestellter, Manager
Jean Angestellter
Terry Angestellter

Fahren Sie fort und erstellen Sie diese Benutzer unter http://localhost/user/user/create und weisen Sie jedem von ihnen Rollen zu. Wir sollten so etwas auf http://localhost/admin/user/user haben:


8. Inhalte erstellen... Endlich!

Und endlich können wir mit der Erstellung von Inhalten beginnen. Wir sind zu diesem Zeitpunkt weit über die Hälfte fertig.

Seiten erstellen

Beginnen wir zunächst mit der Startseite. Besuchen Sie http://localhost/content/add, um eine neue Seite zu erstellen.

Geben Sie den Seitentitel und einige Beispielinhalte für die Homepage ein. Richten Sie einen Menüpunkt für diese Seite ein. Sie können auch einige Meta-Tag-Informationen eingeben, wenn Sie möchten.

Lassen Sie die Einstellung für den URL-Alias in Ruhe. Wir überlassen das Pathauto und werden das in Kürze einrichten.

Speichern Sie die Seite und erstellen Sie eine weitere für die Seite „Info“.

Wenn Sie jetzt die Hauptseite besuchen, werden Sie feststellen, dass wir bereits eine Speisekarte haben. Diese Elemente stammen aus den Seiten, die wir gerade erstellt haben, und aus der Ansicht, die wir zuvor für Links erstellt haben.

Erstellen Sie einige Links

Als nächstes erstellen wir ein paar Links. Rufen Sie die Seite zum Erstellen von Inhalten erneut auf, wählen Sie diesmal jedoch Link. Erstellen Sie ein paar Links.

Nachdem wir einige Links erstellt haben, können wir die Ansicht für Links aufrufen. Besuchen Sie http://localhost/links, um unsere Links anzuzeigen. Hier ist, was ich habe. Denken Sie daran, dass dies aus der Ansicht stammt, die wir zuvor erstellt haben.

Kontakt Formular

Für SmartMarks reicht das eingebaute Contact-Modul von Drupal völlig aus. Wir müssen es nur einrichten. Besuchen Sie http://localhost/admin/build/contact und klicken Sie auf "Kategorie hinzufügen", um zu beginnen.

Fügen Sie eine Kategorie für "Allgemeine Anfragen" hinzu, geben Sie Shannons E-Mail als einzigen Empfänger ein und setzen Sie "Ausgewählt" auf ja. Dadurch wird diese Kategorie als Standard für das Kontaktformular verwendet. (Sie können mehrere Kategorien einrichten, um Kontaktübermittlungen für Bereiche wie Vertrieb, Support usw. zu bearbeiten.)

Sie können jetzt Ihr Kontaktformular unter http://localhost/contact einsehen

Erstellen Sie einige Blogeinträge

Als letztes des Inhalts werden wir einige Beispiel-Blogeinträge erstellen. Wir könnten uns als jeder Benutzer einzeln abmelden und dann wieder anmelden und unter jedem einen Blogeintrag erstellen. Oder, da Sie bereits als Superuser angemeldet sind, können Sie einige Einträge erstellen und den Autor für jeden Benutzer ändern.

Besuchen Sie http://localhost/node/add/blog und erstellen Sie einen Beispieleintrag.

Geben Sie unter den Authoring-Informationen shannon ein. Dieser Eintrag wird Shannons erster Blogeintrag.

Wiederholen Sie das, um einen Blogeintrag für die anderen Benutzer (Bill, Terry, Jean) zu erstellen. Besuchen Sie dann http://localhost/blog, um die Benutzer-Blogs anzuzeigen.


9. Feinschliff

Wir müssen noch ein paar Dinge aufräumen, bevor wir fertig sind. Wir müssen pathauto einrichten, um automatische URL-Aliasse zu verarbeiten, unser Menü fertigstellen, jedes Benutzerkonto überprüfen und dann einige Blöcke hinzufügen, um ein wenig über Blöcke zu demonstrieren.

Menüs

Beginnen wir mit Menüs. Wir haben bereits einige Menüpunkte unter dem Menü "Primäre Links" erstellt. Wir haben dies getan, als wir die Ansicht für Links erstellt haben und wenn wir jede statische Seite erstellt haben.

Besuchen Sie http://localhost/admin/build/menu. Hier sehen Sie mehrere verfügbare Menüs. Wählen Sie Primäre Links.

Wählen Sie "Artikel hinzufügen". Wir erstellen ein Element für das Kontaktformular.

Beachten Sie, dass der Pfad relativ zum Site-Stamm ist. Geben Sie also nicht "/contact" ein; einfach "Kontakt" eingeben.

Wiederholen Sie die obigen Schritte, um einen weiteren Menüpunkt für Benutzer-Blogs zu erstellen, indem Sie den Pfad "blog" verwenden. Rufen Sie dann den Tab "Listenelemente" auf, um alle Menüelemente im Menü "Primäre Links" anzuzeigen. Jetzt können wir die Elemente mithilfe der Drag-and-Drop-Griffe auf der linken Seite neu anordnen.

Unbedingt sparen!!!

Jetzt sollten unsere primären Links in der Kopfzeile vollständig und sortiert sein.

Pfadauto

Als nächstes richten wir pathauto ein, um unsere schönen URLs zu verarbeiten. Besuchen Sie http://localhost/admin/build/path.

Bevor wir Pfade konfigurieren, entfernen wir alle vorhandenen URL-Aliasse. Sie können dies tun, indem Sie die Registerkarte "Aliase löschen" aufrufen, dann einfach alle Aliase auswählen und löschen.

Nun richten wir die automatischen Aliase unter dem Reiter "Automatisierte Alias-Einstellungen" ein.

Öffnen Sie "Blog-Pfadeinstellungen" und aktivieren Sie das Kontrollkästchen, damit das System "Massen-Aliase generieren" lässt.

Öffnen Sie nun die "Knotenpfadeinstellungen". Hier richten wir einige Regeln ein, um Pfade für verschiedene Knotentypen zu handhaben. Verwenden Sie die Ersetzungsmuster (hier kommt das Token-Modul ins Spiel), um geeignete Pfade einzurichten. Stellen Sie sicher, dass Ihr URL-Alias-Schema nur eindeutige URLs erzeugt! Und stellen Sie sicher, dass es "Massengenerierung von Aliasen" hat.

Dann speichern. Dann "Liste" erneut anzeigen. Sie sollten sehen, dass für alle unsere vorhandenen Inhalte neue Aliasse erstellt wurden.

Ein Hinweis zu URL-Aliassen: Vergessen Sie nicht, Aliase zu löschen, wenn Sie Ihr URL-Schema ändern und Aliase neu generieren. Das Löschen und Neuerstellen von Aliasen mag etwas beängstigend erscheinen, aber je öfter Sie es tun, desto sicherer werden Sie in Ihrem URL-Schema.

Blöcke

Shannon hat uns gerade mitgeteilt, dass sie möchte, dass die Website den jüngsten Büroumzug des Unternehmens hervorhebt. Dies ist eine gute Gelegenheit, über Blöcke hinweg zu gehen.

Ein Block in Drupal ist einfach ein "Stück" von Inhalt, sei es eine Liste von Knoten, statisches HTML, ein paar Bilder oder was auch immer. Wir richten eine einfache Sperre ein, um die Mitteilung über den Büroumzug aufzubewahren.

Besuchen Sie http://localhost/admin/build/block. Fügen Sie einen neuen Block hinzu, indem Sie den Reiter "Block hinzufügen" verwenden.

Nachdem Sie einen Block hinzugefügt haben, müssen Sie ihn einer Region zur Anzeige zuweisen. Weisen Sie es der linken Seitenleiste auf http://localhost/admin/build/block zu und vergessen Sie nicht zu speichern!!!

Sie können sie auch wie Menüpunkte mit den Ziehpunkten sortieren.

Der neue Block sollte nun nach dem Speichern in der linken Seitenleiste angezeigt werden.

Benutzerkonten überprüfen

Jetzt sind wir fast da. Sie möchten sich nur als Benutzer anmelden, um sicherzustellen, dass sie die richtigen Berechtigungen haben und auf die Links zugreifen können, damit sie Aufgaben erledigen können.

Melden Sie sich vom System ab und als Shannon wieder an. Shannon ist unsere Administratorin, also stellen wir sicher, dass sie alle Inhalte erstellen/bearbeiten kann. Nachdem wir uns als Shannon angemeldet haben, sollten wir einen Link zum Erstellen von Inhalten sehen.

Gehen Sie durch und melden Sie sich als jeder Benutzer an. Schauen Sie einfach nach, um sicherzustellen, dass jeder über die Berechtigungen und Links verfügt, um Dinge zu erledigen. Wenn dies nicht der Fall ist, versuchen Sie, die Benutzerberechtigungen erneut zu verwalten, und überprüfen Sie, ob ihnen die richtigen Berechtigungen erteilt wurden. Oder stellen Sie auch sicher, dass Sie die Rollen richtig zugewiesen haben.

Legen Sie die Startseite fest

Wir müssen Drupal auch anweisen, unsere Homepage als Standard-Homepage zu verwenden. Dies können Sie unter http://localhost/admin/settings/site-information tun.

Bevor Sie diese Daten ändern, müssen wir jedoch die Knoten-ID unserer Homepage abrufen. Besuchen Sie unsere Willkommensseite unter http://localhost/welcome-smartmarks. Klicken oder fahren Sie mit der Maus über die Registerkarte "Bearbeiten". wir brauchen nur die ID des Knotens.

Unsere Homepage hat eine Knoten-ID von 1, also verwenden wir diese für die Standard-Homepage. Besuchen Sie http://localhost/admin/settings/site-information und geben Sie einige Daten ein. Unten sehen Sie ein Feld für die Standardstartseite. Geben Sie "Knoten/1" ein. Beachten Sie, dass wir die Knoten-ID wegen pathauto verwenden. Wenn wir den URL-Alias der Startseite ändern, müssen wir die Knoten-ID nicht ändern, da sie gleich bleibt. Drupal druckt automatisch den richtigen URL-Alias aus.


10. Zusammenfassung

Diese Übersicht kratzt nur an der Oberfläche dessen, was Drupal leisten kann. Hoffentlich habe ich Ihnen einen guten Überblick darüber gegeben, wie Sie mit dem System beginnen können, um dieses sehr einfache CMS zu erstellen.

Themen

Drupal unterstützt mehrere Themen und jeder Benutzer kann sogar sein eigenes Thema wählen.

Das Erstellen eines benutzerdefinierten Designs ist nicht Gegenstand dieses Tutorials. Sie können jedoch einige beigesteuerte Themen herunterladen und installieren. Ein guter Ausgangspunkt ist Theme Garden. Laden Sie Designs herunter und entpacken Sie sie in /webroot/sites/all/themes, aktivieren und konfigurieren Sie sie dann unter http://localhost/admin/build/themes. Beachten Sie, dass Sie jedes Mal, wenn Sie ein neues Thema aktivieren, die Blockseite besuchen müssen, um Blöcke den Regionen des Themas zuzuweisen.

Wenn Sie bereit sind, ein Thema zu erstellen, sollten Sie sich den Themenleitfaden ansehen.

Viel Glück!

Viel Glück bei Ihren Drupal-Projekten und zögern Sie nicht, Fragen zu stellen! Besuchen Sie auch http://drupal.org für weitere Informationen und hilfreiche Artikel.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.