Unlimited Plugins, WordPress themes, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Code
  2. PHP

Erstellung eines PHP5-Frameworks - Teil 2

by
Read Time:19 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Władysław Łucyszyn (you can also view the original English article)

Mit der Grundstruktur für unser Framework sind wir fertig, Funktionen hinzuzufügen. In diesem Tutorial erstellen wir einen Templatemanager und einen Datenbankhandler, die uns einem leistungsstarken Framework einen Schritt näher bringen, das für fast jedes Projekt geeignet ist. Wenn Sie es noch nicht getan haben, lesen Sie zuerst Teil 1 dieser Serie!




MVC: Passen Sie die Struktur an

Im ersten Teil dieses Tutorials haben wir einen Ordner namens controllers erstellt, in dem die Geschäftslogik für unsere Anwendungen gespeichert wird. Wie daok in einem Kommentar betonte, ist dies nicht der beste Ort für die gesamte Geschäftslogik, und es sollte ein Modell zum Speichern dieser Logik verwendet werden. Bisher habe ich in den meisten meiner Anwendungen immer die Datenbank selbst als Modell verwendet. Wenn Sie dies jedoch etwas weiter trennen, wird unser Framework noch leistungsfähiger und einfacher zu erweitern.

Was ist MVC? MVC ist ein Entwurfsmuster (wie auch die Singleton- und Registrierungsmuster, die wir in Teil 1 betrachtet haben) und steht für Model View Controller. Das Ziel dieses Musters ist die Geschäftslogik, Benutzeroberflächenaktionen und die Benutzeroberfläche von zu trennen einander. Obwohl wir noch nichts mit unseren Modellen und Controllern tun werden, aktualisieren wir unsere Frameworks-Ordnerstruktur, um den Ordner "models" einzuschließen. Das Modell enthält die Hauptgeschäftslogik, und der Controller befasst sich mit der Benutzerinteraktion (z.B. Übermitteln von Daten, z.B. eines Kommentars). NB: Unsere __autoload-Funktion muss nicht geändert werden.

Datenbankhandler

Die meisten Websites und Webanwendungen, die PHP verwenden, verwenden auch eine Datenbank-Engine wie MySQL. Wenn wir alle usere datenbankbezogenen Funktionen am selben Ort behalten, können wir (theoretisch) das von uns verwendete Datenbankmodul leicht ändern. Wir können auch bestimmte Vorgänge vereinfachen, z.B. das Einfügen von Datensätzen, das Aktualisieren von Datensätzen oder das Löschen von Datensätzen aus der Datenbank. Dies kann auch den Umgang mit mehreren Datenbankverbindungen erleichtern.

Also... was soll unser Datenbank-Handler tun:

  • Verwalten Sie Verbindungen zur Datenbank
  • Versuchen Sie, eine gewisse Abstraktionsebene von der Datenbank bereitzustellen
  • Cache-Abfragen, damit wir sie später verwenden können
  • Erleichtern Sie allgemeine Datenbankoperationen

Schauen wir uns den Code für unseren Datenbank-Handler an und diskutieren ihn anschließend.

Bevor ich den Code bespreche, möchte ich darauf hinweisen, dass dieser Datenbankhandler sehr einfach ist. Wir könnten eine vollständige Abstraktion bereitstellen, indem wir Abfragen nicht direkt ausführen, sondern Abfragen basierend auf Parametern für eine Abfragefunktion erstellen und dann ausführen.

Unsere Methoden zum Löschen, Einfügen und Aktualisieren von Datensätzen erleichtern die Ausführung einiger gängiger Aufgaben (wie oben erwähnt, können wir diese erweitern, um noch viel mehr zu tun), indem nur Informationen wie der Tabellenname, ein Array von Feldern und entsprechende Werte bereitgestellt werden. Grenzwerte und Bedingungen. Abfragen können auch "zwischengespeichert" werden, damit wir sie später bearbeiten können. Ich finde, dass diese Funktion (sowie die Möglichkeit, Datenfelder zwischenzuspeichern) in Kombination mit einem Vorlagenmanager sehr praktisch ist, da wir Datenzeilen problemlos durchlaufen und sie mit wenig Aufwand in unsere Vorlagen einfügen können, wie Sie möchten Sehen Sie, wenn wir uns den Vorlagen-Manager ansehen.

Wir können auch relativ einfach mit mehreren Datenbankverbindungen arbeiten, solange wir bei Bedarf zwischen den entsprechenden Verbindungen wechseln (obwohl dies beim Zwischenspeichern von Abfragen und Abrufen über unseren Vorlagenmanager ohne weitere Arbeit nicht funktioniert), z.B. mit dem folgenden Code-Snippet können wir Datensätze aus zwei Datenbanken löschen.

Wie möchten wir diese Klasse erweitern?

  • Volle Abstraktion
  • Nutzen Sie die Vererbung, erstellen Sie eine Schnittstelle und lassen Sie Datenbankklassen von dieser erben, jeweis für verschiedene Datenbankmodule
  • Speichern Sie die Verbindungs-IDs zusammen mit der Abfrage, wenn Sie Abfragen zwischenspeichern
  • Verbessern Sie die Datenbereinigung, abhängig von der Art der Daten, die wir bereinigen möchten

Vorlagen-Manager

Der Vorlagenmanager verarbeitet die gesamte Ausgabe. Er muss in der Lage sein, mit verschiedenen Vorlagendateien zu arbeiten, Platzhalter (ich nenne sie Tags) durch Daten zu ersetzen und Teile der Vorlage mit mehreren Datenzeilen aus der Datenbank zu durchlaufen.

Zur Vereinfachung verwenden wir eine Seitenklasse, um den Inhalt der Seite zu enthalten. Das erleichtert es uns auch, diese zu erweitern und später Funktionen hinzuzufügen. Der Vorlagenmanager verwaltet dieses Objekt.

Was genau macht diese Klasse?

Erstellt unser Seitenobjekt und basiert es auf Vorlagendateien. Das Seitenobjekt hat den Inhalt und die Informationen, die zum Erstellen des HTML-Codes der Seite erforderlich sind. Anschließend erstellen wir buildFromTemplate ('templatefile.tpl.php', 'templatefile2.tpl.php'), um den ursprünglichen Inhalt für unsere Seite zu erhalten. Diese Methode verwendet eine beliebige Anzahl von Vorlagendateien als Argumente und setzt sie in der für sie nützlichen Reihenfolge zusammen Vorlagen für Kopf-, Inhalts- und Fußzeilen.

Managt den mit der Seite verknüpften Inhalt, indem das Seitenobjekt einen Datensatz mit Daten verwaltet, die auf der Seite ersetzt werden sollen, sowie zusätzliche Vorlagenbits, die in die Seite integriert werden müssen (addTemplateBit('userbar', 'usertoolsbar.tpl.php)')).

Fügt der Seite Daten und Inhalte hinzu, indem verschiedene Ersetzungsvorgänge für den Seiteninhalt ausgeführt werden, einschließlich des Abrufs von Ergebnissen aus einer zwischengespeicherten Abfrage und des Hinzufügens zu der Seite.

Die Vorlagendatei muss in sich selbst markieren, wo eine zwischengespeicherte Abfrage abgerufen und die Daten aus der Abfrage ersetzt werden müssen. Wenn der Vorlagenmanager auf ein zu ersetzendes Tag stößt, bei dem es sich um eine Abfrage handelt, erhält er den Teil der Seite, durch den er iterieren muss, indem er getBlock('block') für das Seitenobjekt aufruft. Dieser Inhaltsblock wird dann für jeden Datensatz in der Abfrage kopiert und enthält Tags, die durch die Ergebnisse der Abfrage ersetzt werden. Wir werden uns später in diesem Tutorial ansehen, wie dies in der Vorlage aussieht.

Vorlagen-Manager: Seite

Das Seitenobjekt wird vom Vorlagenmanager verwaltet und enthält alle Details zur Seite. Dadurch kann der Vorlagenmanager frei verwaltet werden, und wir können die Funktionalität zu einem späteren Zeitpunkt leichter erweitern.

Wie kann diese Klasse erweitert und verbessert werden?

  • PostParseTags: Möglicherweise möchten Sie Tags ersetzen lassen, nachdem der größte Teil der Seite analysiert wurde. Möglicherweise enthält der Inhalt der Datenbank Tags, die analysiert werden müssen.
  • Kennwortseiten: Weisen Sie einer Seite ein Kennwort zu. Überprüfen Sie, ob der Benutzer das Kennwort in einem Cookie oder einer Sitzung hat, damit er die Seite sehen kann.
  • Eingeschränkte Seiten (obwohl wir zuerst unsere Authentifizierungskomponenten benötigen!)
  • Änderung
  • Dynamisches Hinzufügen von Verweisen auf Javascript- und CSS-Dateien basierend auf der Seite oder Anwendung.

Kernobjekte laden

Nachdem wir nun einige Objekte haben, die unsere Registrierung für uns speichern wird, müssen wir der Registrierung mitteilen, um welche Objekte es sich handelt. Ich habe im PCARegistry-Objekt eine Methode namens loadCoreObjects erstellt, die (wie es heißt) die Kernobjekte lädt. Dies bedeutet, dass Sie dies einfach aus unserer index.php-Datei aufrufen können, um die Registrierung mit diesen Objekten zu laden.

Diese Methode kann später geändert werden, um die anderen Kernobjekte einzubeziehen, die von der Registrierung geladen werden sollen. Natürlich kann es Objekte geben, die von unserer Registrierung verwaltet werden sollen, jedoch nur abhängig von der Anwendung, für die das Framework verwendet wird. Diese Objekte würden außerhalb dieser Methode geladen.

Daten

Damit wir die neuen Funktionen demonstrieren können, die unserem Framework hinzugefügt wurden, benötigen wir eine Datenbank, um den Datenbankhandler zu verwenden, und einige der Vorlagenverwaltungsfunktionen (bei denen wir einen Inhaltsblock durch die Zeilen in der Datenbank ersetzen).

Die Demonstrationssite, die wir am Ende dieser Reihe von Tutorials mit unserem Framework erstellen werden, ist eine Website mit einem Mitgliederverzeichnis. Erstellen wir daher eine sehr einfache Datenbanktabelle für Mitgliederprofile, die eine ID, einen Namen und eine E-Mail-Adresse enthält.

Natürlich brauchen wir ein paar Datenzeilen in dieser Tabelle!

Eine schnelle Vorlage

Damit etwas angezeigt werden kann, benötigen wir eine Basisvorlage, in der wir die Daten aus unserer Mitgliedertabelle auflisten.

Die HTML-Kommentare der START-Mitglieder und END-Mitglieder bezeichnen den Mitgliederblock (der über die Methode getBlock() auf der Seite abgerufen wird). Hier durchläuft der Vorlagenmanager die Datensätze in der Datenbank und zeigt sie an.

Framework im Einsatz

Jetzt müssen wir dies alles mit unserer index.php-Datei zusammenführen:

Wenn wir diese Seite jetzt in unserem Webbrowser anzeigen, werden die Ergebnisse der Abfrage auf der Seite angezeigt:

Kommen in Teil 3...

In Teil 3 werden wir einen kleinen Umweg von der Entwicklungsseite unseres Frameworks machen und uns ansehen, wie wir mit Blick auf unser Framework entwerfen und wie wir HTML-Vorlagen so aufteilen, dass sie für unser Framework geeignet sind. Wenn wir beginnen, unsere erste Anwendung mit unserem Framework zu erstellen, werden wir uns einige Funktionen dieser Klassen genauer ansehen. Zum Schluss vielen Dank für Ihre Kommentare beim letzten Mal!

  • Abonnieren Sie den NETTUTS RSS Feed für weitere tägliche Webentwicklungs-Tuts und Artikel.


Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.