Advertisement
  1. Code
  2. WordPress

ADning Advertising: Erstellen Sie Anzeigen für Ihre WordPress-Site

Scroll to top
Read Time: 22 mins

German (Deutsch) translation by Zhang Xiang Liang (you can also view the original English article)

Werbung ist eine der Hauptmethoden, mit denen Websites Einnahmen generieren.

Vielleicht haben Sie ein Blog speziell erstellt, um die Besucher auf die Store-Seite Ihrer Website zu lenken, und möchten den Besuchern einen zusätzlichen Schub geben? Vielleicht betreiben Sie mehrere Websites und möchten Ihren größten Verdiener in Ihrem gesamten Portfolio fördern? Oder haben Sie nichts zu bewerben, möchten aber durch den Verkauf von Werbeflächen an Dritte Geld verdienen?

Trotz des Geldverdienungspotenzials unterstützt WordPress keine sofort einsatzbereiten Anzeigen. Die meisten WordPress-Themes haben nicht einmal Platz, auf dem Sie Anzeigen schalten können!

Wenn Sie davon träumen, Ihre Website zu einer zusätzlichen Einnahmequelle zu machen, haben Sie zwei Möglichkeiten: Stöbern Sie in den Dateien Ihres Themas und ändern Sie den Code, um Werbung zu unterstützen, oder lassen Sie ein Plugin die ganze harte Arbeit für Sie erledigen!

In diesem Artikel werde ich Ihnen zeigen, wie Sie mithilfe des beliebten ADning Advertising-Plugins eine Reihe von Anzeigen erstellen und auf Ihrer Website anzeigen. Um sicherzustellen, dass Ihre Anzeigen so viele Click-throughs wie möglich generieren, verwenden wir ADning, um benutzerdefinierte Anzeigen basierend auf Faktoren wie dem geografischen Standort des Besuchers und der Tageszeit anzuzeigen. Abschließend zeige ich Ihnen, wie Sie Ihre Website monetarisieren können, auch wenn Sie nichts zu bewerben haben, indem Sie Werbeflächen an Dritte verkaufen.

Erste Schritte mit dem ADning Advertising Plugin

Der erste Schritt ist die Installation des ADning Advertising Plugins:

Wenn Sie noch nicht registriert sind, erstellen Sie Ihr kostenloses Envato Market-Konto. Gehen Sie zur CodeCanyon-Website, klicken Sie auf die kleine Anmeldeschaltfläche in der oberen rechten Ecke und geben Sie dann Ihre Envato-Kontodaten ein. Sobald Sie in Ihrem Konto angemeldet sind, wechseln Sie zur ADning Advertising Liste, klicken Sie auf Jetzt kaufen und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Kauf abzuschließen.

Laden Sie das ADning-Plugin herunter, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Entpacken Sie die heruntergeladene Datei. Der nachfolgende Ordner sollte mehrere Ordner und Dateien enthalten, einschließlich angwp.zip, die Sie in WordPress hochladen müssen.

Hinzufügen eines Plugins eines Drittanbieters zu WordPress

Nachdem Sie das ADning Advertising-Plugin heruntergeladen haben, müssen Sie es in Ihr WordPress-Konto hochladen:

Melden Sie sich bei WordPress an, falls Sie dies noch nicht getan haben. Wählen Sie Plugins aus dem linken WordPress-Menü, gefolgt von Neu hinzufügen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Plugin hochladen.

Scrollen Sie nun zum Abschnitt Wenn Sie ein Plugin in einem ZIP-Format haben, und wählen Sie Datei auswählen. Wählen Sie Ihre Datei angwp.zip aus und klicken Sie auf Jetzt installieren.

ADning wird jetzt in Ihr WordPress-Konto hochgeladen. Nach wenigen Augenblicken sollte ein neues ADning-Element im linken WordPress-Menü angezeigt werden.

Install the ADning WordPress pluginInstall the ADning WordPress pluginInstall the ADning WordPress plugin
Aktivieren des ADning Advertising Plugins

Als Nächstes müssen Sie ADning aktivieren, indem Sie Ihren Lizenzschlüssel eingeben:

Besuchen Sie die CodeCanyon-Website und melden Sie sich in Ihrem Konto an. Wählen Sie Ihren Benutzernamen in der oberen rechten Ecke aus, gefolgt von Downloads. Suchen Sie den Punkt ADning Advertising und wählen Sie die zugehörige Schaltfläche Download. Wählen Sie im Dropdown-Menü die Option Lizenzzertifikat & Artikelkaufcode.

Sobald Ihre Lizenz heruntergeladen wurde, öffnen Sie sie und suchen Sie Ihren Artikelkaufcode. Sie müssen diese Informationen kopieren und dann in Ihrem WordPress-Konto im linken Menü ADning auswählen. Wählen Sie die Registerkarte Produktlizenz und fügen Sie Ihren Kaufcode in das Feld Lizenzschlüssel hier hinzufügen ein.

Klicken Sie abschließend auf ADning aktivieren. Nach einigen Augenblicken sollte eine Meldung angezeigt werden, dass das Plugin erfolgreich aktiviert wurde. Ihr Plugin ist jetzt einsatzbereit!

Platzieren von Anzeigen auf Ihrer Website

In diesem Abschnitt platzieren wir vier verschiedene Arten von Werbung auf Ihrer WordPress-Website:

  • Ein Werbebanner, das oben auf der Seite geschaltet wird.
  • Ein eingebettetes Banner, das im Inhalt der Seite angezeigt wird.
  • Eine Popup-Anzeige.
  • Eine "injizierte" Anzeige, die in einer von Ihnen angegebenen Zeile angezeigt wird.

Zum Erstellen dieser Anzeigen verwende ich eine Grafik, die für Envato Elements wirbt. Sie können jedoch jede gewünschte Grafik verwenden.

Erstellen Ihrer ersten ADning-Anzeige

Um eine Anzeige anzuzeigen, müssen wir Folgendes erstellen:

  1. Ein Banner, das im Wesentlichen die Grafik ist, die wir verwenden möchten.
  2. Eine Kampagne, die ein Start- und ein Enddatum für Ihre Anzeige festlegt.
  3. Eine Anzeigenzone, die definiert, wo Ihr Banner auf der Seite angezeigt wird, und die Art der Anzeige, die dem Besucher angezeigt wird, z. B. ein Popup oder ein vertikales Banner.

Wir müssen diese drei Komponenten dann miteinander verknüpfen und die fertige Anzeige entweder mit einem Shortcode oder einem Widget in unsere Website einfügen.

Dies scheint eine Menge Konfiguration zu sein, nur um eine einzelne Anzeige anzuzeigen. Sie können diese Elemente jedoch mehrmals wiederverwenden. Sie können beispielsweise mehrere Anzeigen als Teil derselben Kampagne schalten oder dieselbe Anzeigenzone für alle deine Banner verwenden.

Verwandeln Sie ein Bild in ein Banner

Beginnen wir mit der Erstellung eines Banners mit einer Grafik Ihrer Wahl. Beachten Sie, dass Sie abhängig von den Abmessungen der von Ihnen ausgewählten Grafik möglicherweise mit den allgemeinen Werbeeinstellungen herumspielen müssen, um eine Anzeige zu erstellen, die gut aussieht und ordnungsgemäß funktioniert.

Wählen Sie Banner aus dem linken WordPress-Menü und klicken Sie auf Neues Banner hinzufügen. Geben Sie diesem Banner unter Titel einen beschreibenden Namen; Ich verwende das Elements-Banner. Geben Sie unter Hinzufügen eines Banner-Links die URL ein, zu der Ihr Banner verlinken soll. Ich verwende die Elements-Website.

Öffnen Sie nun Ziel und geben Sie das Fenster an, in das die Ziel-URL geladen werden soll, z. B. in einem neuen Tab oder innerhalb des aktuellen Werberahmens. Wenn Sie auf eine externe Website verlinken, laden Sie die URL normalerweise in einen neuen Tab oder ein neues Fenster, da Sie die Besucher nicht dazu ermutigen möchten, von Ihrer Website weg zu navigieren.

Specify where the embedded URL should loadSpecify where the embedded URL should loadSpecify where the embedded URL should load

Suchen Sie den Abschnitt Wählen Sie eine der gängigen Bannergrößen aus und öffnen Sie die zugehörige Dropdown-Liste. Hier finden Sie einige der am häufigsten verwendeten Werbestile und -größen, z. B. vertikales Banner, Pop-Under und Vollbanner. Wählen Sie den Bannerstil und die Größe aus, die der Werbung entsprechen, die Sie erstellen möchten, oder wählen Sie Benutzerdefiniert und geben Sie dann eine genaue Größe in Pixel an. Beachten Sie, dass dieser Schritt möglicherweise einige Versuche und Irrtümer erfordert!

Wählen Sie Klicken Sie hier oder ziehen Sie die Datei zum Hochladen und wählen Sie dann die Grafik aus, die Sie verwenden möchten. Suchen Sie den Abschnitt Automatische Positionierung und geben Sie an, wo Ihr Banner auf der Seite angezeigt werden soll. Da ich dieses Banner oben auf dem Bildschirm anzeigen möchte, wähle ich Über dem Inhalt.

Position the adverts on your WordPress websitePosition the adverts on your WordPress websitePosition the adverts on your WordPress website

Scrollen Sie zu Ausrichtung und wählen Sie dann zwischen links, rechts oder mittig aus. Ich verwende Mittig.

Wenn Sie mit den eingegebenen Informationen zufrieden sind, wählen Sie Banner speichern.

Erstellen Sie Ihre erste Werbekampagne

Als nächstes müssen wir eine Kampagne erstellen. Diese Kampagne bestimmt das Datum und die Uhrzeit, zu der die Anzeige zum ersten Mal auf Ihrer Website erscheint und wann sie verschwindet:

Wählen Sie im linken Menü von WordPress die Option Kampagnen und anschließend Neue Kampagne hinzufügen. Geben Sie dieser Kampagne einen beschreibenden Titel. Ich verwende die Elements-Kampagne.

Geben Sie im Abschnitt Startdatum den Monat, den Tag, das Jahr und die Uhrzeit ein, zu der diese Kampagne gestartet werden soll. Um das Testen Ihrer Anzeige zu vereinfachen, sollten Sie entweder das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit auswählen oder die Anzeige zurückdatieren, damit sie sofort auf Ihrer Website angezeigt wird. Klicken Sie hier, um den Abschnitt Enddatum zu erweitern, und wählen Sie dann das Datum und die Uhrzeit für das Ende dieser Kampagne aus. Zu diesem Zeitpunkt verschwinden die zugehörigen Anzeigen von Ihrer Website.

Wenn Sie mit Ihren Änderungen zufrieden sind, wählen Sie Kampagne speichern.

Platz schaffen für Ihre Anzeige: Erstellen einer AD-Zone

Schließlich müssen wir eine AD-Zone erstellen. Dies ist der Bereich der Seite, in dem unsere Anzeige geschaltet wird. Sobald wir eine AD-Zone erstellt haben, können Sie diese Zone für nachfolgende Anzeigen wiederverwenden:

Wählen Sie im linken Menü von WordPress AD-Zonen aus und klicken Sie auf Neue AD-Zone hinzufügen.

Geben Sie der AD-Zone einen beschreibenden Titel. Ich verwende Elements AD Zone.

Suchen Sie den Abschnitt Wählen Sie eine der gängigen Bannergrößen aus und öffnen Sie die zugehörige Dropdown-Liste. Hier finden Sie einige gängige Anzeigengrößen, z. B. vertikales Banner, Pop-Under und Vollbanner. Wählen Sie die Option aus, die das Banner, das Sie in dieser AD-Zone platzieren, am besten darstellt. Alternativ können Sie Benutzerdefiniert auswählen und dann die genauen Abmessungen angeben.

Öffnen Sie nun die Dropdown-Liste Verknüpfte Banner und wählen Sie das Banner aus, das wir im vorherigen Schritt erstellt haben. Öffnen Sie die Dropdown-Liste Kampagne und wählen Sie die Kampagne aus. Scrollen Sie zum Abschnitt Ausrichtung und wählen Sie aus, wie Sie diese AD-Zone auf dem Bildschirm positionieren möchten. Ich wähle Mittig.

Wenn Sie mit den eingegebenen Informationen zufrieden sind, wählen Sie AD-Zone speichern.

Verbinden Sie Ihre Komponenten

Nachdem wir alle drei Komponenten erstellt haben, müssen wir nur noch unser Banner mit unserer Kampagne und der AD-Zone verknüpfen:

  • Wählen Sie im linken Menü von WordPress die Option Banner.
  • Suchen Sie das zuvor erstellte Banner und klicken Sie auf den zugehörigen Link Bearbeiten.
  • Öffnen Sie die Dropdown-Liste Kampagnen und wählen Sie Ihre Kampagne aus.
  • Öffnen Sie Adzones und wählen Sie die AD-Zone aus, die Sie im vorherigen Schritt erstellt haben.
  • Wählen Sie Banner speichern.

Anzeigen darstellen

Jetzt haben wir alle drei Komponenten und können die Anzeige auf unserer Website entweder mit einem ADning-Widget oder einem Shortcode schalten. Lassen Sie uns beide Optionen untersuchen:

1. Verwenden Sie ein Widget

Eine Möglichkeit besteht darin, ein Widget auf Ihrer Website zu platzieren und ihm dann eine geeignete AD-Zone und ein Banner zuzuweisen:

Wählen Sie im linken WordPress-Menü Darstellung > Widgets. Klicken Sie hier, um den Abschnitt ADning ADS zu erweitern, und wählen Sie Widget hinzufügen.

Öffnen Sie die Dropdown-Liste Banner auswählen und wählen Sie das Banner aus, das Sie anzeigen möchten. Öffnen Sie Wählen Sie eine Adzone aus und wählen Sie dann die zuvor erstellte AD-Zone aus. Klicken Sie auf Speichern.

Laden Sie nun eine beliebige WordPress-Seite oder einen Beitrag, und Ihr Banner sollte oben auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Create a banner advert with ADning Advertising Create a banner advert with ADning Advertising Create a banner advert with ADning Advertising

Klicken Sie auf dieses Banner, um sicherzustellen, dass es in einem neuen Tab, Fenster oder im aktuellen Anzeigenrahmen mit der von Ihnen ausgewählten URL verknüpft ist, je nachdem, wie Sie Ihr Banner konfiguriert haben.

Beachten Sie, dass Sie zu diesem Zeitpunkt möglicherweise einige Zeit damit verbringen müssen, Ihren Bannerstil und die Größe zu ändern, abhängig von Ihrer Originalgrafik, der Positionierung dieser Grafik und dem Thema Ihrer Website.

2. Kopieren Sie den Shortcode und fügen Sie ihn ein

Alternativ können Sie die fertige Anzeige mit einem Shortcode anzeigen. Ich werde einen Shortcode verwenden, um die Anzeige in einem Widget anzuzeigen.

Wählen Sie AD Zonen aus dem linken WordPress-Menü aus. Suchen Sie dann Ihre AD-Zone und klicken Sie auf den zugehörigen Link Bearbeiten.

Scrollen Sie zum Abschnitt Exportieren. Dies sollte einen Shortcode-Block enthalten. Kopieren Sie den gesamten Code.

Wählen Sie im linken WordPress-Menü Darstellung > Widgets. Klicken Sie hier, um den Abschnitt ADning ADS zu erweitern. Wählen Sie Widget hinzufügen. Fügen Sie Ihren Shortcode in den Abschnitt Oder fügen Sie den Adzone-Shortcode hinzu.

Copypaste your adverts shortcode into the Add the adzone shortcode sectionCopypaste your adverts shortcode into the Add the adzone shortcode sectionCopypaste your adverts shortcode into the Add the adzone shortcode section

Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Speichern.

Laden Sie erneut eine Seite oder einen Beitrag, aus dem Ihre Website besteht, und Ihr Banner sollte auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Welche anderen Anzeigenstile kann ich verwenden?

ADning Advertising unterstützt eine Vielzahl unterschiedlicher Werbestile. In diesem Abschnitt werden einige einfache Möglichkeiten untersucht, wie Sie unser vorhandenes Banner ändern können, um einen völlig anderen Anzeigenstil zu erstellen.

Erstellen eingebetteter Anzeigen

Beginnen wir damit, unser Banner vom oberen Rand der Seite zu verschieben und es in den Inhalt unserer Webseite einzubetten.

Jedes Mal, wenn Sie eine eingebettete Anzeige erstellen, haben Sie die Möglichkeit, diese Anzeige in regelmäßigen Abständen zu wiederholen, beispielsweise alle fünf Absätze.

Wenn Ihre Website große Textmengen enthält, kann eine gelegentlich eingebettete Anzeige ansprechender sein als eine solide Wortwand - lassen Sie sich einfach nicht mitreißen! Denken Sie daran, dass einige Besucher Ihre Website möglicherweise auf dem kleineren Bildschirm eines Smartphones oder Tablets anzeigen, wobei jede Anzeige möglicherweise ihren gesamten Bildschirm einnimmt und sie zum Scrollen zwingt, um den Inhalt zu finden, an dem sie tatsächlich interessiert sind.

You can embed multiple ADning adverts in your WordPress contentYou can embed multiple ADning adverts in your WordPress contentYou can embed multiple ADning adverts in your WordPress content

So verwandeln Sie unser Banner in eine eingebettete Anzeige:

Wählen Sie im linken WordPress-Menü ADning > Banner. Suchen Sie das Banner, das Sie bearbeiten möchten, und wählen Sie den zugehörigen Link Bearbeiten aus.

Scrollen Sie zum Abschnitt Automatische Positionierung und wählen Sie die Miniaturansicht Inhalt aus, mit der Sie auf einen neuen Abschnitt Benutzerdefinierte Platzierungseinstellungen zugreifen können. Geben Sie im Feld Nach x Absätzen an, wo Ihre Anzeige erscheinen soll. Optional können Sie diese Anzeige in eine sich wiederholende Darstellung umwandeln, indem Sie auf den Schieberegler Wiederholen klicken, sodass sie von Nein zu Ja wechselt. Wenn Sie Ja auswählen, wird Ihre Anzeige in dem Feld Nach x Absätzen festgelegten Intervall wiederholt.

Wenn Sie mit Ihren Änderungen zufrieden sind, klicken Sie auf Banner speichern.

Benutzerdefinierte Klassennamen: Steuern Sie genau, wo Ihre Anzeige erscheint

Möchten Sie mehr Kontrolle darüber haben, wo jede Anzeige erscheint? Vielleicht möchten Sie eine Anzeige neben einem relevanten Absatz platzieren oder auswählen, welche Anzeige auf jeder Webseite angezeigt wird?

Sie können die Seite, den Absatz und sogar die Zeile steuern, in der Ihre Anzeige geschaltet wird, indem Sie einen oder mehrere benutzerdefinierte Klassennamen erstellen und dann jeden Klassennamen einer Anzeige zuweisen. Dann müssen Sie nur noch den richtigen benutzerdefinierten Klassennamen in den HTML-Code Ihrer Website einfügen, und die zugehörige Anzeige wird genau an dieser Stelle angezeigt.

Verwenden des Widget Options Plugins

Mit einem speziellen Plugin können Sie schnell und einfach benutzerdefinierte Klassennamen erstellen. Ich entscheide mich für das kostenlose Plugin Widget-Options.

Sie können dieses Plugin aus dem WordPress-Plugin-Verzeichnis installieren. Um es einzurichten, wählen Sie einfach Plugins > Neu hinzufügen aus dem linken WordPress-Menü. Suchen Sie nach Widget-Options. Wenn das richtige Plugin angezeigt wird, wählen Sie Jetzt installieren.

Install the free Widget Options pluginInstall the free Widget Options pluginInstall the free Widget Options plugin

Klicken Sie nach der Installation des Plugins auf Aktivieren.

Benutzerdefinierte Klassennamen erstellen

Als nächstes müssen wir einen benutzerdefinierten Klassennamen erstellen. Abhängig von Ihrer Konfiguration können Sie einen einzelnen Klassennamen für eine bestimmte Anzeige, einen anderen Klassennamen für jede Anzeige oder einen einzelnen Klassennamen erstellen, den Sie für alle Ihre Anzeigen verwenden.

Um die Dinge einfach zu halten, erstellen wir einen einzelnen Klassennamen:

Wählen Sie im linken WordPress-Menü Einstellungen > Widget-Optionen.

Suchen Sie den Abschnitt Klassen & ID und wählen Sie Einstellungen konfigurieren. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen ID-Feld aktivieren.

Sie können jetzt das Feld Vordefinierte Klassen verwenden, um eine Liste aller benutzerdefinierten Klassennamen zu erstellen, die Sie verwenden möchten. Geben Sie jeden Klassennamen in das Feld ein und drücken Sie die Taste +.

Wenn Sie mit den eingegebenen Informationen zufrieden sind, klicken Sie auf Einstellungen speichern.

Wählen Sie anschließend im linken WordPress-Menü Darstellung > Widgets. Klicken Sie hier auf den Abschnitt ADning ADS.

Create custom CSS classnames using ADning ADSCreate custom CSS classnames using ADning ADSCreate custom CSS classnames using ADning ADS

Wählen Sie das kleine Zahnradsymbol aus, das die Registerkarte Einstellungen öffnet.

Navigate to ADning ADS SettingsNavigate to ADning ADS SettingsNavigate to ADning ADS Settings

Wählen Sie die Registerkarte Klasse & ID. Die Registerkarte Klasse & ID sollte eine Liste aller benutzerdefinierten Klassennamen enthalten, die Sie mit ADning verwenden können; Wählen Sie den soeben erstellten Klassennamen aus und klicken Sie auf Speichern.

Benutzerdefinierte Klassennamen zuweisen

Als Nächstes müssen wir unserer Anzeige diesen benutzerdefinierten Klassennamen zuweisen:

Wählen Sie im linken WordPress-Menü ADning > Banner. Suchen Sie unsere Anzeige und wählen Sie den zugehörigen Link Bearbeiten. Scrollen Sie zum Abschnitt Standard-AD-Platzierungen und wählen Sie Vor / nach der Klasse platzieren.

Öffnen Sie im Abschnitt Benutzerdefinierte Platzierungseinstellungen die Dropdown-Liste Wo und geben Sie an, ob Ihre Anzeige vor oder nach dem Punkt platziert werden soll, an dem Sie den Klassennamen in Ihren HTML-Code einfügen. Beachten Sie, dass möglicherweise nicht sofort klar ist, welche Option für Ihre bestimmte Website am besten geeignet ist. Sie können jedoch jederzeit zu dieser Seite zurückkehren und die Vorher / Nachher-Einstellung später ändern.

Geben Sie im Feld Element den Klassennamen ein, den Sie dieser Ankündigung zuordnen möchten. Wenn Sie fertig sind, können Sie auf Banner speichern klicken.

Bearbeiten des HTML-Codes Ihrer Website

Jetzt können wir diese Anzeige überall auf unserer Website platzieren, indem wir den benutzerdefinierten Klassennamen in unsere HTML einfügen:

  • Suchen Sie die Seite oder den Beitrag, auf der Sie Ihre Anzeige anzeigen möchten, und öffnen Sie diesen Artikel zur Bearbeitung.
  • Klicken Sie hier, um den Block auszuwählen, in dem Sie Ihre Anzeige platzieren möchten. Eine kleine schwebende Symbolleiste sollte angezeigt werden.
  • Wählen Sie das dreipunktige Symbol und anschließend Bearbeiten als HTML.
Edit your chosen page or post as HTML Edit your chosen page or post as HTML Edit your chosen page or post as HTML

Sie können jetzt Ihren benutzerdefinierten Klassennamen zu jedem HTML-Tag der Seite oder des Posts hinzufügen. Stellen Sie sich beispielsweise vor, ich hätte eine benutzerdefinierte elementsAd-Klasse erstellt und wollte meine Anzeige vor dem folgenden Block platzieren:

In diesem Szenario würde ich class="elementsAd" zum öffnenden <p>-Tag hinzufügen:

Geben Sie den benutzerdefinierten Klassennamen an der von Ihnen ausgewählten Stelle ein, speichern Sie Ihre Änderungen und navigieren Sie zu der betreffenden Seite oder dem betreffenden Beitrag. Ihre Anzeige sollte an der Stelle erscheinen, an der Sie den benutzerdefinierten Klassennamen eingefügt haben.

Erstellen Sie eine Popup-Anzeige

Das ADning Advertising unterstützt auch Popup-Werbung, die standardmäßig jedes Mal angezeigt wird, wenn ein Besucher zu einer neuen Seite navigiert.

So konvertieren Sie unsere Bannerwerbung in ein Popup:

  • Wählen Sie im linken WordPress-Menü ADning > Banner.
  • Suchen Sie das Banner, das Sie ändern möchten, und klicken Sie auf den zugehörigen Link Bearbeiten.
  • Scrollen Sie zum Abschnitt Automatische Positionierung und wählen Sie dann Popup/Sticky.
  • Verwenden Sie im Abschnitt Benutzerdefinierte Platzierungseinstellungen die Miniaturansichten, um auszuwählen, wo dieses Popup auf dem Bildschirm angezeigt werden soll; Ich verwende Bottom/Center.
  • Klicken Sie auf Banner speichern.

Wenn Sie jetzt zu einer neuen Webseite navigieren, wird eine Popup-Anzeige angezeigt.

Create a popup ad with ADning also known as a sticky adCreate a popup ad with ADning also known as a sticky adCreate a popup ad with ADning also known as a sticky ad

Dies stellt sofort ein Problem dar: Niemand möchte jedes Mal, wenn er zu einer neuen Seite navigiert, mit einem Popup konfrontiert werden! Praktischerweise führt uns dies zu unserem nächsten Thema.

Steuern Sie, wo Ihre Anzeigen erscheinen

Wenn ein Besucher auf jedem Beitrag und jeder Seite Ihrer Website genau dieselbe Anzeige findet, wird diese Anzeige im besten Fall für ihn schnell nicht sichtbar.

Im schlimmsten Fall ist der Besucher so frustriert, dass er von Ihrer Website weg navigiert, insbesondere wenn Sie aufdringliche Anzeigen wie Popups verwenden.

Oft möchten Sie einige Einschränkungen festlegen, wo jede Anzeige geschaltet werden kann, und ADning bietet Ihnen mehrere Optionen:

  • Wählen Sie im linken WordPress-Menü ADning > Banner.
  • Suchen Sie die Bannerwerbung, die Sie bearbeiten möchten, und klicken Sie dann auf den zugehörigen Link Bearbeiten.

Von hier aus können Sie die folgenden Einschränkungen festlegen.

Verbieten Sie diese Anzeige von Ihrer Homepage

Ihre Homepage ist oft der erste Eindruck eines Besuchers von Ihrer Website, und eine Seite voller Anzeigen ist nicht gerade ein guter erster Eindruck!

Um zu verhindern, dass diese Anzeige auf Ihrer Startseite angezeigt wird, suchen Sie den Abschnitt Startseite und klicken Sie auf die zugehörige Schaltfläche Einblenden/Ausblenden, damit Ausblenden angezeigt wird.

Ban this advert from your home page by toggling the ShowHide toggleBan this advert from your home page by toggling the ShowHide toggleBan this advert from your home page by toggling the ShowHide toggle

Diese Anzeige wird nicht auf Smartphones oder Tablets angezeigt

Der kleinere Bildschirm eines Smartphones oder Tablets kann dazu führen, dass sich eine Webseite viel werbefinanzierter anfühlt, als sie tatsächlich ist. Da mobile Nutzer normalerweise eine viel geringere Toleranz für Anzeigen haben, möchten Sie möglicherweise die Anzahl der Anzeigen reduzieren, die auf mobilen Geräten geschaltet werden.

Sie können diese Anzeige von Smartphones oder Tablets oder von beiden blockieren, indem Sie die Ein-/Ausblenden-Schalter im Abschnitt Gerätefilter verwenden.

Prevent this advert from appearing on smartphones and tabletsPrevent this advert from appearing on smartphones and tabletsPrevent this advert from appearing on smartphones and tablets

Wenn Sie beispielsweise verhindern möchten, dass diese Anzeige auf Smartphones geschaltet wird, finden Sie den Abschnitt Mobil und schalten die zugehörige Schaltfläche zum Ausblenden um.

Blockieren Sie diese Anzeige von bestimmten Seiten und Posts

Möglicherweise möchten Sie sicherstellen, dass einige Webseiten vollständig werbefrei bleiben, z. B. wenn es eine Seite gibt, auf der eine Anzeige unangemessen wäre, oder Sie möchten Ihren Besuchern einfach eine Pause geben!

Mit ADning können Sie bestimmte Seiten und Beiträge benennen, auf denen diese Anzeige niemals erscheinen soll:

  • Scrollen Sie zum Abschnitt Für Seite.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Einblenden/Ausblenden, damit Ausblenden angezeigt wird.

Geben Sie im zugehörigen Feld den Namen der betreffenden Seite oder des betreffenden Beitrags ein und wählen Sie ihn dann aus dem Dropdown-Menü aus, wenn er angezeigt wird.

Ban your advert from named WordPress posts and pagesBan your advert from named WordPress posts and pagesBan your advert from named WordPress posts and pages

Diese Anzeige nur auf der benannten Seite anzeigen

Wenn Sie diese Anzeige nur auf einer kleinen Anzahl von Seiten und Posts anzeigen möchten, ist es möglicherweise einfacher, die Webseiten zu benennen, auf denen diese Anzeige erscheinen soll:

  • Klicken Sie im Abschnitt Für Seite auf die Schaltfläche Anzeigen/Ausblenden, damit Anzeigen angezeigt wird.
  • Geben Sie den Namen der Seite oder des Posts ein, auf der diese Anzeige erscheinen soll, und wählen Sie sie dann aus dem Dropdown-Menü aus.

Sie können den letzten Schritt wiederholen, bis Sie alle Webseiten benannt haben, auf denen diese Anzeige erscheinen soll.

Steigern Sie die Benutzerinteraktion mit benutzerdefinierten Anzeigen

Sie können Besucher dazu ermutigen, mit Ihren Anzeigen zu interagieren, indem Sie benutzerdefinierte Inhalte bereitstellen. Mit ADning können Sie Ihre Anzeigen basierend auf dem geografischen Standort des Besuchers sowie dem Datum und der Uhrzeit der Anzeigenschaltung anpassen.

Inhalt nach Land filtern

Es gibt viele Gründe, warum Sie je nach Standort des Besuchers unterschiedliche Anzeigen schalten können.

Möglicherweise können Sie Besucher dazu ermutigen, sich mit Ihren Anzeigen zu beschäftigen, indem Sie auf deren Standort abzielen, z. B. Anzeigen, die sich auf nationale Feiertage wie den Kanada-Tag, das chinesische Neujahr oder den St. Patrick's Day beziehen. Da Ihre Website das Potenzial hat, ein globales Publikum zu erreichen, sollten Sie auch berücksichtigen, dass einige Ihrer Anzeigen in bestimmten Teilen der Welt als unangemessen oder sogar anstößig eingestuft werden.

So stellen Sie Anzeigen basierend auf dem Standort des Besuchers dar:

  • Wählen Sie im linken WordPress-Menü ADning > Banner.
  • Suchen Sie das Banner, das Sie bearbeiten möchten, und klicken Sie dann auf den zugehörigen Link Bearbeiten.
  • Scrollen Sie zum Abschnitt Länderfilter.

Von hier aus können Sie diese Anzeige für bestimmte Länder blockieren:

  • Drücken Sie die Schaltfläche Einblenden/Ausblenden, um zu Ausblenden zu wechseln.
  • Geben Sie im zugehörigen Textfeld das Land oder die Länder ein, in denen Ihre Anzeige nicht geschaltet werden soll.

Wenn diese Anzeige nur für eine kleine Anzahl von Ländern relevant ist, ist es möglicherweise einfacher, diese Standorte einfach zu benennen:

  • Schalten Sie die Schaltfläche Einblenden/Ausblenden so ein, dass Anzeigen dargestellt wird.
  • Geben Sie jedes Land an, in dem diese Anzeige geschaltet werden soll.

Anzeigen basierend auf Datum und Uhrzeit anzeigen

Es ist möglicherweise wahrscheinlicher, dass Ihre Besucher zu einem bestimmten Zeitpunkt mit einer Anzeige interagieren. Beispielsweise kann es erfolgreicher sein, an einem Freitagnachmittag unterhaltungsorientierte Anzeigen und an einem Montagmorgen Stellenanzeigen anzuzeigen.

Wenn Sie eine organisierte Person sind, können Sie Anzeigen sogar so planen, dass sie Monate im Voraus geschaltet werden. So können Sie beispielsweise eine Kampagne erstellen, die am Black Friday um Mitternacht startet.

Um das Datum und die Uhrzeit zu steuern, zu der eine Anzeige auf Ihrer Website angezeigt wird, müssen Sie die mit dieser Anzeige verknüpfte Kampagne bearbeiten:

  • Wählen Sie im linken WordPress-Menü ADning > Kampagnen.
  • Suchen Sie die Kampagne, die Sie bearbeiten möchten, und klicken Sie auf die zugehörige Schaltfläche Bearbeiten.
  • Klicken Sie hier, um die Optionen für das erweiterte Datum zu öffnen.

In diesem erweiterten Bereich haben Sie Zugriff auf eine Reihe verschiedener Datums- und Uhrzeiteinstellungen, einschließlich der Möglichkeit, diese Anzeige an einem bestimmten Wochentag, nur am Wochenende oder zu einer bestimmten Zeit anzuzeigen.

So verkaufen Sie Werbeflächen an Dritte

Nur weil Sie nichts zu bewerben haben, heißt das nicht, dass Sie mit Werbung kein Geld verdienen können! Sobald Sie Werbeflächen auf Ihrer Website erstellt haben, können Sie diese mit ADning an Dritte verkaufen, die dann ihre Anzeigen auf Ihrer Website schalten.

Wenn Sie das beliebte WooCommerce-E-Commerce-Plugin bereits eingerichtet haben, können Sie diesen Bereich verkaufen und Zahlungen über Ihre vorhandene WooCommerce-Kasse erhalten.

Um die WooCommerce-Integration von ADning nutzen zu können, müssen Sie das ADning WooCommerce-Plugin einrichten, das Teil Ihrer ADning-Lizenz ist.

Um ADning WooCommerce einzurichten, wählen Sie ADning aus dem linken WordPress-Menü.

Wählen Sie die Registerkarte Add-Ons. Das ADning WooCommerce wird unter Enthaltene Add-Ons aufgeführt. Klicken Sie auf dieses Plugin und es sollte automatisch installiert werden.

Im linken WordPress-Menü ADning > Allgemeine Einstellungen wählen Sie die Registerkarte Verkaufen.

Navigate to ADning General Settings Sell Navigate to ADning General Settings Sell Navigate to ADning General Settings Sell

Klicken Sie hier, um den Abschnitt WooCommerce-Einstellungen zu erweitern. Suchen Sie das Erstelle ADning Ads WooCommerce Produkt und klicken Sie darauf. Um Zahlungen über Ihre WooCommerce-Kasse zu akzeptieren, wählen Sie die Option Aktivieren, damit sie von Nein zu Ja wechselt.

Klicken Sie auf Änderungen speichern.

Sie sollten nun in der Lage sein, alle Anzeigen von Drittanbietern über den Frontend AD Manager von ADning einzurichten und zu verwalten:

  • Navigieren Sie zum Bildschirm Verkaufen, falls Sie dies noch nicht getan haben (ADning > Allgemeine Einstellungen > Verkaufen).
  • Klicken Sie hier, um den Abschnitt Frontend AD Manager-Einstellungen zu erweitern.

Klicken Sie auf den Link Frontend AD Manager. Der AD Manager sollte in einer neuen Registerkarte geöffnet werden, damit Sie Ihre Anzeigen von Drittanbietern konfigurieren können.

Schlussfolgerung

In diesem Artikel habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie das beliebte ADning Advertising-Plugin einrichten und verwenden. Wenn Sie mir gefolgt sind, haben Sie eine Auswahl von Anzeigen erstellt und diese Anzeigen auf verschiedene Arten angepasst, einschließlich der Darstellung verschiedener Anzeigen basierend auf dem Standort des Besuchers und der Tageszeit. Schließlich habe ich gezeigt, wie Sie mit dem ADning WooCommerce-Plugin und dem AD Manager Werbeflächen an Dritte verkaufen können.

Weitere Informationen zum Erstellen, Anzeigen und Verwalten von WordPress-Anzeigen finden Sie auf der offiziellen ADning-Website oder in der Dokumentation des Plugins.

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Code tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.