Advertisement
  1. Code
  2. General

Das unterschätzte "Grafik"-Symbol von Flash

by
Read Time:19 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Katharina Grigorovich-Nevolina (you can also view the original English article)

Ich kann Ihnen nicht sagen, wie viele Artikel und Tutorials ich über die Verwendung von Symbolen in Flash gefunden habe, die das Grafiksymbol sofort als nicht praktisch abtun und es nur als einen Schritt über das Gruppieren von Elementen verbannen. In diesem Artikel wird versucht, diesen Mythos zu zerstreuen, indem gezeigt wird, dass das Grafiksymbol tatsächlich einige ziemlich coole und praktische Funktionen aufweist. Wenn Sie wissen, wie und wann Sie diese verwenden müssen, ist dies ein nützliches Werkzeug, wenn Sie Animationen in Flash erstellen.

Neu veröffentlichtes Tutorial

Alle paar Wochen besuchen wir einige der Lieblingsbeiträge unserer Leser aus der gesamten Geschichte der Website. Dieses Tutorial wurde erstmals im Oktober 2011 veröffentlicht.

Ich habe Flash zum ersten Mal mit Version MX verwendet. Bei all den Verbesserungen und zusätzlichen Funktionen in jeder Version ist das grafische Symbol konstant geblieben. Überraschenderweise ist aber auch konstant geblieben, wie viele Flash-Benutzer nicht wissen, was das Grafiksymbol tatsächlich tut. Irgendwann hat dieses Symbol einen schlechten Ruf als völlig nutzlos erhalten. Wenn Sie sich jemals gefragt haben, was genau der Zweck des Grafiksymbols ist und warum Adobe es weiterhin in Flash behält, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.


Die Grundlagen

Wir beginnen mit den bekanntesten und grundlegendsten Dingen, die Sie mit dem Grafiksymbol ausführen können, das allen Flash-Symbolen eigen ist. Genau wie bei Filmclips und Schaltflächen kann ein Grafiksymbol mit Farbeffekten wie Alpha und Farbton versehen werden, über CMD/STRG-B in seine Elemente zerlegt werden und seine Eigenschaften natürlich bewegungsabhängig sein.

Ich weiß, dass dies alles andere als eine Offenbarung ist, aber ich erwähne diese Attribute, weil ich denke, dass es wichtig ist zu bedenken, dass ein Grafiksymbol im Kern genau wie jedes andere Flash-Symbol ist, jedoch mit seinen eigenen einzigartigen Funktionen.


Animationsfehler

Eines der größten Missverständnisse bezüglich des Grafiksymbols ist, dass es keine Animation enthalten kann - oder dass Flash es zur Laufzeit einfach ignoriert. Dies ist nicht nur völlig falsch, sondern in Wirklichkeit sind grafische Symbole sehr leistungsfähig und flexibel, wenn es um die Erstellung von Zeitleiste-Animationen geht.

Genau wie ein Filmausschnitt kann ein Grafiksymbol verschachtelte Animationen zusätzlich zu verschachtelten Animationen anderer Grafiksymbole und Filmausschnitte enthalten. Es ist das Symbol der Wahl, das von den meisten professionellen Flash-Animatoren verwendet wird, insbesondere wenn es darum geht, komplexe Zeitleiste-Animationen mit vielen Vektor-Assets zu erstellen. Mal sehen warum.


Animation und das Eigenschaftenfenster

Die wahre Stärke des Grafiksymbols liegt im Eigenschaftenfenster. Hier können Sie die Animation in einem Grafiksymbol steuern, das eines der verborgenen, unbekannten Juwelen in Flash ist. Der Ansatz, den ich im Detail behandeln werde, ist wirklich eine Animationstechnik, die von vielen als Chris Georgenes-Methode bezeichnet wird.

Wenn Sie mit Chris Georgenes nicht vertraut sind, ist er ein angesehener Flash-Animator, der diesen Ansatz zur Animation mit grafischen Symbolen innoviert hat, und ich hatte das Glück, einen Charakteranimationskurs zu belegen, dessen Ausbilder er war. Ich empfehle Ihnen dringend, sich über viele seiner Flash-Animationstechniken und -tricks zu informieren.

graphic symbol properties panelgraphic symbol properties panelgraphic symbol properties panel

Das sind genug Hintergrundinformationen, also lasst uns mit den guten Sachen anfangen. Wenn Sie ein Grafiksymbol erstellen (Ändern > In Symbol konvertieren), haben Sie drei Möglichkeiten, wie das Symbol seine Animation wiedergibt. Um sie mit dem ausgewählten Symbol anzuzeigen, gehen Sie zum Eigenschaftenfenster und suchen Sie unter der Kategorie "Schleifen".

Wenn Sie auf das Dropdown-Menü Optionen klicken, stehen Ihnen drei Optionen zur Auswahl: Schleife, Einmal spielen und Einzelbild. Ebenfalls unter dem Dropdown-Menü sehen Sie ein kleines Eingabefeld mit der Bezeichnung "Erste". Bevor wir dazu kommen, wollen wir die drei Schleifenoptionen verstehen - aber denken Sie an dieses kleine Eingabefeld, wenn wir jede Option durchgehen, da alles miteinander verknüpft wird.

Hinweis: Wenn das Feld Optionen nicht angezeigt wird, klicken Sie einfach auf den Pfeil links neben Schleife, um das Dropdown-Menü anzuzeigen.

looping options of a graphic symbollooping options of a graphic symbollooping options of a graphic symbol

Schleife: Schleife ist die Standardeinstellung für jedes neu erstellte Grafiksymbol. Grundsätzlich wiederholt diese Option ständig alle darin verschachtelten Animationen. Mit anderen Worten, die Zeitleiste des Symbols wird während der gesamten Dauer abgespielt und dann erneut gestartet, genau wie bei einem Filmausschnitt.

Einmal spielen: Diese Einstellung ist auch ziemlich selbsterklärend. Die Zeitleiste des Symbols wird einmal durchgespielt und dann angehalten. Stellen Sie sich das als die Art und Weise vor, wie das Grafiksymbol eine stop() - Aktion im letzten Frame seiner Zeitleiste hinzufügt.

Einzelbild: Mit Einzelbild können Sie nur ein bestimmtes Bild in der Zeitleiste des Symbols anzeigen. Während die Zeitleiste des Symbols tatsächlich abgespielt wird, wenn Schleife oder Once Play eingestellt ist, springt die Option Single Frame die Zeitleiste einfach zu einem bestimmten Frame innerhalb des Symbols und bleibt dort. Ich stelle es mir gerne als die Version des Grafiksymbols für die Verwendung von gotoAndStop(frame) vor. Wie wird das gemacht? Wenn Sie sich an das winzige Eingabefeld mit der Bezeichnung "Zuerst" erinnern, das Sie vor ein paar Absätzen beachten sollten, gehen Sie in die richtige Richtung.


Erstes Frame-Eingabefeld

Obwohl dieses Eingabefeld sehr vieldeutig und leicht unbemerkt ist, macht es den ganzen Spaß, die Zeitachse eines bestimmten Symbols zu steuern. Dies ist eine meiner Lieblingsfunktionen des Grafiksymbols, da Sie einen bestimmten Frame auf der Zeitleiste des Symbols als Ziel auswählen können, indem Sie eine Frame-Nummer in das Eingabefeld eingeben.

Wenn ein Grafiksymbol zum ersten Mal erstellt wird, wird das erste Frame-Eingabefeld standardmäßig auf 1 gesetzt - wie durch die 1 innerhalb des Felds angegeben. Dies bedeutet, dass Bild 1 auf der Zeitachse des Symbols das erste Bild ist, mit dem die Animation beginnt. Hier kommt das Label First ins Spiel. Stellen Sie sich das als das erste Bild vor, das Sie anzeigen möchten, oder als das erste Bild, von dem Sie abspielen möchten. Wenn Sie also ein Symbol auf Einzelbild gesetzt haben und im ersten Bildfeld 6 eingeben, wird angezeigt, was sich in Bild 6 befindet. Wenn die angegebene Bildnummer leer ist oder wenn das Symbol nicht einmal so viele Bilder in seiner Zeitleiste hat, wird nichts angezeigt.

Sie können auch das erste Frame-Feld mit den Optionen Schleife und Play Once verwenden. Wenn Sie ein Symbol auf Einmal abspielen setzen und eine bestimmte Bildnummer in das Eingabefeld eingeben, beginnt es mit diesem Bild. Gleiches gilt, wenn Sie es auf Schleife setzen. Das Symbol beginnt mit der Schleife, beginnend mit der im Eingabefeld angegebenen Bildnummer. Beachten Sie jedoch, dass bei Eingabe von 6 eine Schleife von Bild 6 beginnt. Sobald das Ende der Zeitleiste erreicht ist, wird Bild 1 auf die übliche Weise fortgesetzt.


Aber es ist immer noch nicht animierend

Wenn Sie es sich zur Aufgabe gemacht haben, dies in Flash auszuprobieren, fragen Sie sich wahrscheinlich, warum Ihre Animation nicht so abgespielt wird, wie ich es beschrieben habe. Öffnen Sie die Datei looping_basics.fla im Quellpaket. Doppelklicken Sie auf das Grafiksymbol auf der Bühne, um die darin enthaltene Animation anzuzeigen. Auf der Zeitleiste werden zwei Ebenen mit 239 Frames angezeigt, wobei alle 30 Frames (d. h. Jede Sekunde) auf beiden Ebenen ein neuer Keyframe angezeigt wird. Wenn Sie also den Abspielkopf schrubben, sehen Sie, dass wir im Grunde eine 8-Sekunden-Animation haben, bei der die Zahl in der Mitte bei jeder Sekunde um eins erhöht wird und der kreisförmige Hintergrund die Farbe ändert. Auf jeden Fall nichts Besonderes.

Nachdem Sie den Kern der Animation gefunden haben, kehren Sie zur Hauptzeitleiste zurück, klicken Sie auf das Grafiksymbol und überprüfen Sie das Eigenschaftenfenster, um sicherzustellen, dass das Symbol im ersten Frame-Feld auf Schleife und 1 gesetzt ist. Testen Sie jetzt den Film.

Was ist denn hier los? Unser Symbol wird nicht animiert, obwohl wir es auf Schleife eingestellt haben. Im Moment möchten Sie vielleicht sagen, dass Sie mir von Flash erzählt haben, indem Sie die Animation eines Grafiksymbols einfach ignoriert haben. Bevor Sie dies tun, gehen wir dem auf den Grund.


Alles dreht sich um die Zeitleiste

Dies ist die häufigste Gefahr, die die meisten Menschen erleben, wenn sie eine Animation innerhalb eines Grafiksymbols erstellen. Und es ist wahrscheinlich der Grund, warum das Symbol als nutzlos angesehen wird. Sie erstellen eine Animation auf der Zeitleiste der Grafik und positionieren das Symbol dann wie bei einem Filmausschnitt auf der Haupt-Zeitleiste. Wenn Sie jedoch Ihren Film exportieren, befindet sich das Symbol nur statisch auf der Bühne. Hier liegt das Missverständnis: Wir erwarten, dass sich das Grafiksymbol wie ein Filmausschnitt verhält.

Der Trick für das Grafiksymbol besteht darin, dass es zeitgesteuert ist. Dies bedeutet, dass die eigene Zeitleiste mit der Zeitleiste übereinstimmt, auf der das Symbol platziert ist. Wenn es also auf der Bühne platziert wird, benötigt es auf der Hauptzeitleiste genauso viele Frames wie auf der eigenen Zeitleiste, um die Animation in ihrer Gesamtheit abzuspielen. Mit anderen Worten, während ein Filmausschnitt unabhängig von der Zeitleiste abgespielt wird, wird ein Grafiksymbol nur so weit abgespielt, wie es die Zeitleiste der Eltern zulässt.

Kurz gesagt, ein Grafiksymbol benötigt Rahmen.

Geben Sie ihm ein paar Rahmen

Wenn Sie zu unserem Beispiel in Flash zurückkehren, wird unser Grafiksymbol nicht abgespielt, weil sich nur ein Bild auf der Hauptzeitleiste befindet. Fügen wir also einige Frames hinzu. Gehen Sie zu Demonstrationszwecken zu Frame 30 und fügen Sie Frames hinzu. Gehen Sie nun zu Bild 60 und machen Sie dasselbe. Sehen Sie, was hier passiert? Dann gehen Sie zu Bild 90. Sehr cool, oder? Fügen Sie so viele Bilder hinzu, wie Sie möchten, und testen Sie den Film. Je nachdem, wie viele Frames sich auf Ihrer Hauptzeitleiste befinden, sollte die Wiedergabe der Animation beginnen. Denken Sie daran, dass unser Symbol 239 Frames auf seiner Zeitleiste hat. Um die gesamte Animation zu sehen, muss auf der Haupt-Zeitleiste derselbe Betrag vorhanden sein.

Hinweis: Beachten Sie, dass dieses Prinzip, das wir besprochen haben, nicht nur für die Hauptzeitleiste gilt. Die Zeitleiste, auf der das Grafiksymbol tatsächlich platziert ist, bestimmt die Wiedergabe. Wenn sich Ihre Grafik beispielsweise in einem Filmausschnitt befindet, benötigen Sie Frames auf der Zeitleiste des Filmausschnitte, um die Animation der Grafik zu rendern. Probieren Sie es selbst aus.

Automatische Wiedergabe

Wie Sie wahrscheinlich aus der Beispieldatei bemerkt haben, können Sie das Grafiksymbol beim Scrubben der Zeitleiste von der Bühne tatsächlich animieren sehen. Ja, sehr cool. Dies bringt uns zu einer weiteren einzigartigen Funktion, die ein Grafiksymbol von einem Filmausschnitte unterscheidet, und Sie werden wahrscheinlich feststellen, dass es am nützlichsten ist. Da das Grafiksymbol zeitgesteuert ist, besteht ein Vorteil darin, dass Ihre Animation automatisch in Flash aktualisiert wird. Solange sich auf der Filmausschnitte, auf der sich Ihr Symbol befindet, genügend Frames befinden, können Sie Ihr Grafiksymbol immer live animieren.


Fallstudie: Gesichtsausdrücke

Lassen Sie uns diese Techniken etwas genauer untersuchen, um Ihnen einen weiteren Einblick zu geben, wie Sie ein Grafiksymbol in ein Projekt integrieren können. Öffnen Sie die Datei mit dem Namen facials_expressions.fla, die sich im Quellpaket befindet. Sie werden mit einem schönen lächelnden Gesicht auf der Bühne begrüßt, das Teil einer Illustration für eine animierte Figur war, die ich vor einigen Jahren geschaffen habe.

character creation graphic symbolscharacter creation graphic symbolscharacter creation graphic symbols

Wenn Sie auf das Symbol klicken, sehen Sie, dass es sich um eine Grafik mit einem Bibliotheksnamen für Ausdrücke handelt und dass sie auf Einzelbild 1 eingestellt ist. Gehen Sie in das Symbol hinein und Sie sehen drei Ebenen: Augen, Mund und Kopf davon enthalten grafische Symbole. Die Kopfebene enthält alle anderen Elemente, aus denen das lächelnde Gesicht dieses kleinen Mannes besteht. Wenn Sie die Ebene entsperren und auf das Symbol doppelklicken, werden alle grafischen Symbole angezeigt. Für unsere Zwecke werden wir uns jedoch auf die grafischen Symbole für Mund und Augen konzentrieren. Gehen Sie in das Mundsymbol und Sie werden sehen, dass es verschiedene Mundformen an verschiedenen Stellen auf der Zeitachse enthält, und dasselbe gilt für die Augen. Lassen Sie mich darauf hinweisen, dass das linke und das rechte Auge Beispiele für genau dasselbe Symbol sind.

Gehen Sie sowohl in die Mund- als auch in die Augensymbole und sehen Sie sich um. Sie werden feststellen, dass ich eine Ebene mit Rahmenbeschriftungen habe, die jedem Gesichtsausdruck entspricht, und dass ich mich dafür entschieden habe, jede von ihnen auf einem Keyframe zu platzieren, der 10 Rahmen voneinander entfernt ist. Es gibt keinen anderen Grund, die Zeitleiste so einzurichten, als meine eigene Art, sie sauber und organisiert zu halten. Ich würde die Rahmenbeschriftungen in ActionScript wahrscheinlich nicht verwenden (obwohl ich es könnte, wenn ich meine Grafik in einen Filmausschnitte konvertieren würde), aber wenn ich für jeden neuen Ausdruck eine Beschriftung habe, weiß ich auf einen Blick, wo sich ein bestimmter Ausdruck auf der Zeitachse befindet. Abgesehen davon, dass ich etwas Platz habe, damit die Beschriftungen tatsächlich gelesen werden können, kann ich mich durch die Lücke von 10 Frames zwischen den einzelnen Keyframes leicht daran erinnern, wo auf der Zeitleiste ein neuer Mund- oder Augenausdruck auftritt.

Springen Sie nun eine Ebene zurück zur Ausdrucksgrafik, in der wir nur unsere drei Schichten von Mund, Augen und Kopf haben, und beginnen Sie, diese Symbole zu verwenden, um eine Animation zu erstellen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie die Dinge hier einrichten können, je nachdem, was Sie tun möchten, aber lassen Sie es uns einfach halten und unseren Kerl zum Blinken bringen.

Fügen Sie auf allen drei Ebenen einen neuen Rahmen ein. Überprüfen Sie, ob sowohl das Mund- als auch das Augensymbol auf Einzelbild 1 eingestellt sind, und fügen Sie dann einen neuen Keyframe in die Augenebene ein, und stellen Sie beide Augen auf Einzelbild 10 ein.

Gehen Sie zurück zur Bühne, geben Sie sich ungefähr 45 Frames, erstellen Sie einen neuen Keyframe in Frame 30 und ändern Sie die 1 im ersten Frame-Feld in eine 2. Denken Sie daran, dass Ihre Keyframes auf Single Frame eingestellt sein sollten. Jetzt teste es aus und dein Typ sollte blinken. Ich weiß, dass das nichts Besonderes ist, aber hier geht es nicht so sehr darum, was mit dem Grafiksymbol erstellt werden kann, sondern vielmehr um die Bequemlichkeit und Flexibilität, die es Ihnen bietet. Wir werden gleich mehr darüber erfahren, aber hoffentlich dreht sich in diesem Beispiel alles um.


Wann würden Sie eine Grafik über einen Filmausschnitt verwenden?

Persönlich denke ich jedes Mal, wenn ich an einem Projekt arbeite, bei dem zahlreiche Zeitleiste-Animationen erstellt werden müssen, über die Verwendung des Grafiksymbols nach. Jeder Flash-Benutzer, der unzählige Stunden damit verbracht hat, an zahlreichen Filmausschnitte zu basteln, die alle ihre eigenen Animationen enthalten, ist wahrscheinlich in eine Situation geraten, in der er wünschte, er könnte von einer anderen Stelle im Film aus feststellen, wo auf der Zeitleiste eines bestimmten Filmausschnitte etwas passiert ist. Aus eigener Erfahrung gab es viele Male, in denen ich eine Animation in einem Filmausschnitte habe und sie in einem anderen Ausschnitt verwenden möchte, aber ich musste wissen, wann ein bestimmter Punkt in meiner Animation erreicht wurde, damit etwas anderes passieren kann. Ich müsste auf einen mühsamen Prozess zurückgreifen, bei dem ich zwischen Filmausschnitte und dem Zählen von Frames hin und her springen muss, um herauszufinden, wo ich ihn auf der Zeitleiste der zweiten Ausschnitte platzieren kann. Wenn ich meine Animation als Grafik verwende, kann ich alles sehen, ohne meinen gesamten Film exportieren zu müssen.

properties panel movie clip graphicproperties panel movie clip graphicproperties panel movie clip graphic

Tipp: Selbst wenn ich einen Filmausschnitt für eine Zeitleiste-Animation verwende, lege ich ihn manchmal vorübergehend als Grafik im Eigenschaftenfenster fest, damit ich die Animationswiedergabe anzeigen kann, während andere Objekte um ihn herum animieren. Ich kann dann ein besseres Gefühl für das Gesamt-Timing bekommen und einige Optimierungen vornehmen. Wenn ich fertig bin, setze ich es zurück, um als Filmausschnitt zu fungieren.

Klicken Sie dazu einfach auf Ihr Symbol, gehen Sie zum oberen Rand des Eigenschaftenfensters und klicken Sie auf das Dropdown-Menü. Hier können Sie das Verhalten Ihres Symbols im laufenden Betrieb ändern und zwischen einem Filmausschnitt und einer Grafik wechseln. Dies ist sehr nützlich, wenn Sie im gesamten Projekt dasselbe Symbol wie ein Filmausschnitt und eine Grafik verwenden möchten. Hinweis: Diese Technik funktioniert nicht, wenn Sie versuchen, zwischen einem Filmausschnitt und einer Schaltfläche oder zwischen einer Grafik und einer Schaltfläche zu wechseln.


Praktische Anwendungen

Hier sind einige andere praktische Anwendungen, wenn Sie die Verwendung eines Grafiksymbols in Betracht ziehen möchten:

Animierte Präsentationen: Präsentationen sind Projekte, bei denen ich am häufigsten grafische Symbole verwende. Die meisten Flash-Präsentationen sind in der Regel sehr animationsintensiv und synchronisieren Grafiken mit einem Skript. Das Grafiksymbol eignet sich gut für Projekte wie diese, die linearer Natur sind und nur eine begrenzte Benutzerinteraktion aufweisen.

Audio mit einer Animation synchronisieren: Dies ist eine Erweiterung des vorherigen Punktes. Wenn Sie eine punktgenaue Synchronisierung zwischen einem Sound und einer Animation wünschen, können Sie diese Art der Steuerung ausführen, indem Sie Ihr Audio neben Ihrem animierten Grafiksymbol ausführen. Viele Voiceover-Präsentationen, an denen ich beteiligt war, haben animierte grafische Symbole verwendet.

flash presentation designflash presentation designflash presentation design

Charakteranimation: Immer wenn Sie komplizierte Animationen mit Vektorgrafiken erstellen, die viele Ebenen haben, ist das Grafiksymbol der richtige Weg. Viele Cartoon-Animationen wurden mit Flash erstellt, und ich würde wetten, dass die Bibliothek bis zum Rand mit grafischen Symbolen gefüllt wäre, wenn Sie die FLA untersuchen würden, in der sie erstellt wurden. Genau wie Mimik sind das Erstellen von Sequenzen für Laufzyklen und Lippensynchronisierungssequenzen ideale Aufgaben für die Verwendung des Grafiksymbols.

Erstellen mehrerer Variationen eines Symbols: Wir haben diesen Begriff bereits im gesamten Artikel angesprochen, aber ich denke, es ist eine weitere Erklärung wert. Wenn Sie sich an unser Beispiel für Mimik von früher erinnern, wurden die Mund- und Augengrafiken verwendet, um all unsere verschiedenen Mund- und Augenformen für eine einfache Animation aufzunehmen. Nun, manchmal verwende ich das Grafiksymbol, um nur eine Reihe ähnlicher Filmausschnitte zu halten, die sich nur geringfügig unterscheiden oder die ich gerne als Posen bezeichne.

In einigen Fällen möchte ich diese Posen nicht für eine Animation wie im Beispiel für Gesichtsausdrücke sequenzieren, sondern als Inhaber meiner Elemente fungieren, was den späteren Zugriff vereinfacht. Ich finde es viel einfacher, auf jede Pose zu verweisen, wenn sie sich alle in einem eigenen Rahmen innerhalb einer Grafik befinden, anstatt eine lange Filmausschnitt-Zeitleiste mit zahlreichen Ebenen durchsehen zu müssen. Alles, was ich tun muss, ist, die Bildnummer des gewünschten Bilds im ersten Bildfeld anzuvisieren, wie wir es im Beispiel für Mimik getan haben. Und wenn ich eine meiner Posen mit Actionscript steuern muss, verwandle ich meine Grafik einfach in einen Filmausschnitt.


Einschränkungen

Das Grafiksymbol ist nicht ohne Einschränkungen und Nachteile. Während das Grafiksymbol in bestimmten Situationen sehr nützlich sein kann, befürworte ich es keineswegs als Ersatz für den Filmausschnitt. In den meisten Situationen ist ein Filmausschnitt das Symbol Ihrer Wahl und eignet sich auch für die Erstellung der meisten Zeitleiste-Animationen. Beachten Sie bei der Verwendung des Grafiksymbols Folgendes:

Kann nicht von ActionScript gesteuert werden: Dies ist ein offensichtlicher Punkt, aber es ist ein großes Problem. Im Gegensatz zu einem Filmausschnitt können Sie einem Grafiksymbol keinen Instanznamen zuweisen, und jedes Skript, das Sie auf seiner Zeitleiste platzieren, wird ignoriert. Beachten Sie jedoch, dass Sie weiterhin einen Filmausschnitt verwenden können, dessen Zeitleiste ActionScript als Grafik enthält und der normal wiedergegeben wird.

Filter können nicht angewendet werden: Aus irgendeinem Grund können Sie in Flash keinen der Filter oder Füllmethoden auf ein Grafiksymbol anwenden. Um dies zu umgehen, können Sie einfach Ihr Grafiksymbol in einen Filmausschnitt einfügen und dann den Filter auf den Ausschnitt anwenden.

classic tweening graphic symbolclassic tweening graphic symbolclassic tweening graphic symbol

Das klassische Tweening von Grafiksymbolen mit verschachtelten Animationen kann problematisch sein: Dies ist eines, das ich auf die harte Tour gelernt habe, und es ist ein Problem, das ganz einfach auftreten kann, ohne dass Sie es überhaupt bemerken. Angenommen, Sie haben ein Grafiksymbol mit einer ziemlich komplizierten Animation und möchten das Symbol auf der Hauptzeitleiste von links nach rechts über die Bühne bewegen, während Ihre verschachtelte Animation abgespielt wird. Sie erstellen Ihren ersten Keyframe auf der Zeitleiste und setzen ihn ab Eigenschaften 1 im Eigenschaftenfenster auf Play Once. Wenn Sie Ihren zweiten Keyframe erstellen, setzt Flash ihn automatisch auf Einmal abspielen und aktualisiert das erste Frame-Feld entsprechend mit der richtigen Frame-Nummer nacheinander.

Wenn sich also im obigen Beispiel Ihr erster Keyframe in Frame 10 auf der Hauptzeitleiste und Ihr nächster Keyframe in Frame 40 befindet, wird das Grafiksymbol in diesem Frame auf Einmal abspielen gesetzt, wobei das erste Frame-Feld bereits auf 30 gesetzt ist. Kapiert? Es hat die Frame-Nummer eingefügt, von der Sie aufgehört haben? Wenn Sie nun Frames innerhalb des Tweens hinzufügen oder löschen, wird für das Symbol auf diesem zweiten Keyframe immer noch 30 als erstes Frame festgelegt, um die Reihenfolge Ihrer verschachtelten Animation vollständig aufzuheben. Es ist nur etwas zu beachten; Wenn Sie Keyframes zum ersten Mal erstellen, wird die erste Frame-Nummer korrekt aktualisiert. Sobald Sie jedoch Keyframes auf der Zeitleiste nach oben und unten verschieben, werden die Dinge verworfen.

Hinweis: Dies gilt nur für klassische Tweens. Wenn Sie die in Flash CS4 eingeführte Methode zum Erstellen von Bewegungs-Tweens verwenden, ist dies kein Problem.


Schlussfolgerung

Hoffentlich haben Sie nach dem Lesen dieses Artikels eine andere Meinung zum Grafiksymbol. Obwohl es möglicherweise nicht so ist, dass Sie sehen, wie Sie es so häufig verwenden, sollten Sie beim Grafiksymbol beachten, dass es darum geht, zu wissen, wann Sie es verwenden müssen. Als Entwickler benutze ich es nicht so oft, aber ich weiß, dass ich es als Option habe, wenn die Situation es erfordert. Wie bei den meisten Dingen in Flash kommt es auf die persönlichen Vorlieben an. Wenn Sie Ihre Spots mit Bedacht auswählen, kann die Verwendung des Grafiksymbols praktisch und zeitsparend sein.

Ich weiß, dass in diesem Artikel viel behandelt wurde, aber der beste Weg, um wirklich zu verstehen, was das Grafiksymbol bewirken kann, besteht darin, einige Zeit damit zu verbringen, in Flash damit herumzuspielen. Ändern Sie die Schleifenoptionen, wählen Sie verschiedene Bildnummern aus, um Ihre Animation zu starten, und wechseln Sie zwischen der Verwendung als Grafik und einem Filmausschnitt hin und her, um wirklich zu sehen, was funktioniert und was nicht. Wenn Sie also das nächste Mal F8 drücken und eine Zeitleiste-Animation erstellen möchten, denken Sie daran, dass das Grafiksymbol möglicherweise doch nicht so nutzlos ist.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.